Haching: Brisantes Derby zum Auftakt

+
Führt die SpVgg im ersten Saisonspiel als Kapitän aufs Feld: Maximilian Welzmüller.

Der Drittliga-Auftakt beginnt für die SpVgg Unterhaching gleich mit einem brisanten und nicht einfachen Derby in Regensburg.

Die SpVgg Unterhaching muss zum Drittliga-Auftakt an diesem Samstag zum SSV Jahn Regensburg reisen (14 Uhr). Im bayerischen Derby wartet auf die Rot-Blauen gleich eine anspruchsvolle Aufgabe. „Es hätte für uns leichter werden können, aber wir nehmen es jetzt so, wie es ist“, sagt SpVgg-Cheftrainer zur Saisoneröffnung.

Der Zweitliga-Absteiger aus Regensburg ist in manchen Dingen dem Drittliga-Neunten einen Schritt voraus. Dies konnte das Trainerteam jedenfalls bei der Beobachtung der letzten zwei Testspiele der Oberpfälzer feststellen. In diesen beiden Partien lief der Jahn jeweils mit der gleichen Startelf auf. Die Hachinger sind hingegen auch nach der Generalprobe gegen den 1. FC Nürnberg (2:2) noch auf der Suche nach der ersten Elf. „Acht bis neun Positionen sind ziemlich sicher“, sagte Teamchef Baum vor dem Spiel. Die weiteren zwei bis drei Stellen seien noch offen. Vor allem was die beiden Sturmspitzen anbelangt, hat das Trainerteam die Auswahl. Dort kämpfen Janik Haberer, Andreas Voglsammer und Marius Duhnke um zwei Plätze. Auch auf der äußeren Mittelfeldbahn dürfte ebenso wie auf einer Außenverteidiger-Position noch eine Planstelle für Sonntag frei sein.

Unabhängig wer beim Auftakt zum Zuge kommt, werden die Hachinger gegen Regensburg schwer kämpfen müssen, um zu punkten. In der Vergangenheit stand Haching oft mit leeren Händen da. Keines der letzten vier Aufeinandertreffen hat der Drittligist für sich entschieden. Am Samstag wartet eine nach dem Abstieg zusammengerückte Mannschaft auf die Hachinger. Die Regensburger treten mit einer ähnlichen Mannschaft auf wie beim Zweitliga-Aufstieg im Jahr 2012. Einige der in der vergangenen Zweitliga-Saison in Regensburg spielenden Fußballer haben den Verein nach dem Abstieg mittlerweile wieder verlassen. „Charakterlich haben sie wieder die Qualität von der Aufstiegsmannschaft“, sagt Baum über die Regensburger, die zu Beginn der Saison mit Thomas Stratos zudem einen neuen Trainer verpflichteten.

Schromm erwartet einen starken Gegner, der vor allem spielerisch sehr stark sei. In Roman Dressler und dem Ex-Hachinger Abdenour Amachaibou verfügt der fünfmalige bayerische Toto-Pokalsieger über eine gefährliche Offensive. Haching will es dennoch besser machen als beim 0:2 beim letzten Aufeinandertreffen im November 2011. Die gelungene Generalprobe gegen den Bundesligisten aus Nürnberg stimmt Schromm zuversichtlich:  „Wir gehen mutig an die Sache ran. Wenn man gegen einen Erstligisten besteht, sollte man das positiv mitnehmen.“ rmf

SpVgg Unterhaching: Müller – Hummels, Hofstetter, Erb, Schwarz (Götze) – Rohracker (Bichler), Moll, Welzmüller, Willsch – Haberer, Duhnke (Voglsammer) – Trainerteam: Baum/Schromm

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare