Sechs Spiele: 16 von 18 Punkten

Haching dank Steinherr und Sieghart das Team der Stunde

+
Alexander Sieghart (r.) markierte den 2:1-Siegtreffer für Haching.

SpVgg Unterhaching - Unterhaching bleibt die Mannschaft der Stunde in der Regionalliga. Aus den letzten sechs Partien holte das Team von Trainer Claus Schromm 16 von 18 möglichen Punkten.

Das Auswärtsspiel in Ingolstadt begann eigentlich wenig verheißungsvoll für den Drittliga-Absteiger. Bereits nach fünf Minuten ging die Reserve des Bundesligisten durch den ehemaligen Heimstettener Sammy Ammari in Führung. Die Hachinger hatten bis zur Pause zwar einige Torchancen und forderten bei einem Foul an Thomas Steinherr vehement einen Elfmeter, aber es lief nicht ganz nach Wunsch. „Gegen einen in den ersten 15 Minuten starken Gegner sind wir früh in Rückstand geraten. Danach wurde es etwas besser, aber die erste Halbzeit war schlecht von uns“, räumte Schromm ein. Erst nach dem Seitenwechsel fanden die Hachinger in den Spielrhythmus der letzten erfolgreichen Wochen. Thomas Steinherr (50.) und Alexander Sieghart (72.) drehten mit zwei Treffern die Partie. Bei den Ingolstädtern kassierte Torschütze Ammari noch eine Rote Karte (82.) und die Hachinger brachten den Auswärtserfolg souverän nach Hause. „Die letzten Wochen haben gezeigt, dass die Mannschaft über individuelle Klasse verfügt Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sind wir als verdienter Sieger vom Platz gegangen“, freute sich Schromm.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

Kommentare