Haching: Drei Punkte weg, zwei Spieler weg

+
Claus Schromm war nach dem Schlusspfiff bedient.

Osnabrück – Die Talfahrt der SpVgg Unterhaching geht auch am 31. Spieltag der Dritten Liga weiter. Durch die unglückliche 0:1-Niederlage in Osnabrück – und nunmehr sechs sieglosen Partien – ist das Team von Interimstrainer Claus Schromm auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Wie sehr die Nerven blank liegen zeigte die hektische Schlussphase, als Yannic Thiel und Benjamin Schwarz je Gelb-Rot sahen und für das nächste Punktspiel am kommenden Sonntag bei Borussia Dortmund II gesperrt sind. Schromm hatte bei seinem ersten Spiel im Vergleich zu seinem Vorgänger Christian Ziege einige Veränderungen vorgenommen und wollte besonders die Defensive stärken. Josef Welzmüller, Sascha Herröder und Damian Gaska flogen aus der Anfangsformation, Lucas Hufnagel, Kenny Redondo und Yannic Thiele bekamen das Vertrauen.

Doch Haching blieb in Osnabrück das Pech treu, denn bereits nach vier Minuten musste Torhüter Stefan Marinovic wegen einer Schulterverletzung vom Feld. So kam Felix Ruml zu seinem fünften Saisoneinsatz, er zeigte eine tolle Leistung. „Die Situation heute war nicht ganz einfach, aber wir haben es gut umgesetzt und sind auch nach der frühen Verletzung von Marinovic ruhig geblieben. Es ist dann bitter so ein Spiel zu verlieren, aber wir hätten zumindest eine der gute Möglichkeiten in der zweiten Halbzeit nutzen müssen“, meinte Schromm später. Die 20 Hachinger Fans unter den 7600 Zuschauern sahen eine couragierte Leistung der Mannschaft, die sich besonders nach dem Seitenwechsel gute Torchancen erarbeitete. In der 53. Minute forderten die Hachinger vergeblich einen Elfmeter, als Pascal Köpke im Strafraum zu Fall kam. Eine Schludrigkeit in der Defensive brachte die Rot-Blauen dann um die Früchte der Arbeit. Ein abgefälschter Schuss des früheren Hachinger Kapitäns Stephan Thee landete bei Stürmer Marcel Kandziora, der eiskalt zum Tor des Tages traf.

Die Hachinger Bemühungen noch einen Punkt zu ergattern, endeten schließlich mit den Platzverweisen von Schwarz und Thiel. Schromm gab sich nach der bitteren Pleite dennoch kämpferisch: „Egal, wer in Dortmund beim nächsten Spiel auf der Bank sitzt, wir werden uns dort zerreißen.“

Dazwischen liegt noch das Pokalspiel morgen beim Regionalliga-Vierten Illertissen. Da geht es um die Qualifikation für die nächste Hauptrunde, die mit mindestens 110 000 Euro dotiert ist. Im Bayerischen Fernsehen nahm SpVgg-Präsident Manfred Schwabl unterdessen Stellung zu einem drohenden Punktabzug wegen eines angeblichen Verstoßes der Hachinger gegen die Lizenzierungsauflagen: „Uns wurde mitgeteilt, dass ein Formfehler vorliegt. Wir gehen davon aus, dass es keinen Formfehler gibt. Sollte etwas passieren, nehme ich das auf meine Kappe.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken

Kommentare