Haching-Duo fiebert mit berühmten Brüdern

+
Fühlen sich in Unterhaching pudelwohl: Fabian Götze und Jonas Hummels, die Brüder der deutschen Nationalspieler Mario Götze und Mats Hummels.

SpVgg Unterhaching - Fabian Götze und Jonas Hummels fiebern bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit ihren prominenten Brüdern. Demnächst spielen sie zu viert Beachvolleyball.

Im Trainingslager der SpVgg Unterhaching in Grassau wird es nach einer Übung kurz laut. Fabian Götze (24) und Jonas Hummels (23) geigen sich gegenseitig ihre Meinung über die gerade eben gezeigte Leistung auf dem Rasen. Götze ist nicht zufrieden. Jonas versucht einzulenken und Fabian in einem deutlichen und bestimmten Ton zu besänftigen. Kurz darauf geht das Training in geregelten Bahnen weiter. Fabian Götze und Jonas Hummels stehen aktuell nicht nur als Profis der SpVgg im Fokus. Sondern auch wegen der WM in Brasilien, wo die beiden prominenten Brüder der beiden, Mats Hummels (25) und Mario Götze (22) , für die deutsche Nationalmannschaft spielen.

Der seit 2011 bei den Hachingern aktive Jonas, der gerade seinen Vertrag um ein Jahr verlängerte, wirkt gelassen vor den Medienvertretern, die ihn zu seinem prominenten Bruder Mats befragen. Dieses besonnene Gemüt liegt wohl in der Natur der Familie Hummels. Das kann der ehemalige deutsche Meister mit der B-Jugend des FC Bayern im Moment auch bei seinem erfolgreichen Bruder erleben, mit dem er regelmäßig in Kontakt steht. „Ich habe Mats selten so entspannt erlebt wie jetzt“, sagt Jonas. Untereinander rede man ohnehin nicht allzu viel über den eigenen Beruf. „Man schaut dem anderen mal zu und redet mal drüber. Aber eigentlich unterhalten wir uns eher über Sachen, die nicht mit Fußball zu tun haben“, sagt der jüngere der beiden Brüder. Jonas hat sich längst von seinem prominenten Nachnamen emanzipiert. Dass sich sein Bruder gerade zu einem Superstar entwickelt, ändert nichts an seiner bodenständigen Art. „Mir ist das egal. Für mich wird Mats immer der Bruder bleiben, der früher zusammen mit mir Comics angeschaut hat.“

Ähnlich handhabt es Fabian Götze, der in seine zweite Saison bei den Hachingern geht. „Den Nachnamen kann man ja nicht ändern“, sagt der 24-Jährige. Unter den Götze-Brüdern verfolgt man die Spiele des anderen gegenseitig. Mario Götze sieht man schon einmal versteckt unter dem Dach der Haupttribüne des Unterhachinger Sportparks stehen. Und Fabian begutachtet kritisch das Treiben seines Bruders, der beim 4:0-Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal den Elfmeter zum 1:0 herausholte. Nach dem Portugal-Spiel lobt er Mario. „Es hat mich für meinen Bruder gefreut. Er hat ein gutes Spiel gemacht“, sagt Fabian, der ab und zu selbst kleine Tipps von Mario erhält. Im Unterhachinger Dress spielen die beiden mit den berühmten Namen zusammen auf einer Seite. Fabian im rechten Mittelfeld und Jonas als Rechtsverteidiger. Dass es mal zu Meinungsverschiedenheiten kommt, bleibt nicht aus. Aber: „Mit Fabi verstehe ich mich gut. Das könnte auch eine Formation von vielen für diese Saison sein“, sagt der Verteidiger. Gegenüber Jonas, der gegen Saisonende wieder in die Hachinger Stammelf zurückrutschte und starke Partien ablieferte, muss Fabian wieder etwas zulegen. Wegen eines Außenmeniskuseinrisses war der gebürtige Allgäuer bei den letzten acht Saisonspielen zum Zuschauen verdammt. „Ich muss wieder fit werden. Ich will Spaß an der Sache haben und verletzungsfrei bleiben“, gibt Fabian an, für den es in dieser Spielzeit in erster Linie darum geht, „über dem Strich“ zu bleiben.

Vorlagen von Fabian auf Jonas könnten alsbald nicht nur in Trainingsspielen, sondern auch alsbald wieder öfter bei Drittligapartien in den Strafraum der Unterhachinger Gegner segeln. Fabian blickt der anstehenden Saison mit Vorfreude und Zuversicht entgegen. „Ich bin besonders geil auf Fußballspielen, weil ich vier Monate keinen Ball mehr am Fuß hatte.“ Richtig heiß ist auch Jonas. Nicht nur auf die anstehende Drittligasaison, sondern auch auf ein spezielles Brüder-Duell. Mats und Jonas haben geplant, demnächst einmal im Beachvolleyball gegen Mario und Fabian anzutreten. Die beiden wolle man dort auf jeden Fall schlagen. Kein Wunder, schließlich sind die beiden groß gewachsenen Hummels-Brüder gegen die beiden 1,76 Meter großen Götzes zumindest in diesem Sport Favorit. „Ich hoffe nur, dass wir da den Mund nicht zu voll genommen haben“, sagt Jonas.

Robert M. Frank

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare