SpVgg unaufhaltsam

Haching feiert Sieg gegen Burghausen auf der Wiesn

+
Markus Einsiedler sorgte für den 2:0-Endstand.

SpVgg Unterhaching - Regionalliga ist heuer, wenn zwei Teams spielen - und am Ende Haching punktet. Am Samstag machte diese Erfahrung auch Burghausen, das die SpVgg vor 2000 Zuschauern mit 2:0 (0:0) zurück in die Heimat schickte.

„Ich darf Haching zur Meisterschaft gratulieren“, meinte daher Gäste-Trainer Uwe Wolf nach den Toren von Jim-Patrick Müller (47.) und Markus Einsiedler (72.). Auch SpVgg-Verteidiger Alexander Winkler sagte angesichts von neun Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierten Bayern II: „Wir können uns nur noch selbst schlagen.“ Entsprechend gut gelaunt ging’s am Sonntag auf die Wiesn.

Einzige Wermutstropfen: Ulrich Taffertshofer hatte nach einem Ellenbogenschlag mit Handicap (Cut am Auge und Kopfverband) spielen müssen, für Stephan Hain war die Partie nach gut 70 Minuten (Schläge auf beide Oberschenkel) beendet.

Text: Sina Ojo

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Mehrere Wochen Pause: Jim-Patrick Müller muss unters Messer
Mehrere Wochen Pause: Jim-Patrick Müller muss unters Messer
Haching: Ein Verein zwischen Aufbruchstimmung und Schulden
Haching: Ein Verein zwischen Aufbruchstimmung und Schulden
Wieder die Chancenverwertung: Ismaning strauchelt in Kirchheim
Wieder die Chancenverwertung: Ismaning strauchelt in Kirchheim
Hiobsbotschaft für Haching: Verdacht auf Muskelverletzung bei Schels
Hiobsbotschaft für Haching: Verdacht auf Muskelverletzung bei Schels

Kommentare