Haching geht dank Marinkovic mit Sieg in die Pause

+
Michael Marinkovic traf zweimal für die Hachinger in Deggendorf

SpVgg Unterhaching II – Mit einem 3:1 (1:1)-Sieg bei der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf verabschiedete sich die SpVgg Unterhaching II erfolgreich in die Winterpause.

Das letzte Spiel passte zum bisherigen, überaus gelungenen Saisonverlauf: Haching schraubte das Punktekonto zum Jahresabschluss auf beachtliche 40 Zähler und untermauerte Platz vier.

Unterm Strich war der Erfolg in Niederbayern hoch verdient, obwohl die Gäste durch den Kopfball von Roland Moosmüller nach einem weiten Freistoß in Rückstand gerieten (18.). „Wir waren schon oft in dieser Saison im Rückstand“, nahm Haching- Trainer Florian Ernst das 0:1 gelassen. Allerdings kam die SpVgg erst kurz vor der Pause in Schwung. Der Lohn: Ein als Flanke gedachter Ball von Michael Marinkovic senkte sich ins lange Eck (40.).

Nach dem Wechsel gab es dann kaum noch Zweifel, wer als Sieger vom Platz gehen würde. „Die zweite Halbzeit hatten wir komplett im Griff“, so Ernst. Marinkovic (69.) und Voglsammer (89.) sorgten für die Entscheidung. Frei haben die Spieler allerdings noch nicht, sie trainieren ja alle gemeinsam mit den Profis. Ein U 23-Konzept, das sich laut Ernst bewährt hat.

Umberto Savignano

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus

Kommentare