Haching ist gerüstet

+
Da gehts lang: Hachings Trainer Klaus Augenthaler gab im Testspiel gegen den bulgarischen Erstligisten PSFC Tschernomorez Burgas die Richtung vor.

Unterhaching - Gelungene Generalprope: Eine Woche vor dem Ligastart erreichte die SpVgg Unterhaching in Kössen ein 2:2 (1:2) gegen den bulgarischen Erstligisten PSFC Tschernomorez Burgas.

Beim Wiedersehen mit dem Ex-Hachinger Jochen Seitz, der seit einiger Zeit an der Schwarzmeerküste aktiv ist, egalisierte Leandro Grech für die SpVgg in der 15. und 49. Minute zweimal einen Führungstreffer der Elf von Ex-Bundesligastar Krassimir Balakov. Für Burgas sorgte der Deutsche Matthias Morys für das 1:0 (9.) und später Martin Toshev für das 2:1 (28.).

Die Hachinger zeigten sich vor dem Auftakt gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag, 24. Juli (14 Uhr), bereits in guter Verfassung und hatten beinahe über die gesamte Spieldauer Feldvorteile. Gleich zu Beginn wäre Haching unter Mithilfe der Bulgaren fast ein Tor geglückt, als PSFC-Keeper Stoyan Kolev im letzten Augenblick ein Eigentor verhindern konnte (1.). Morys nutzte dann Unstimmigkeiten in der Abwehr der Vorstädter und musste nach einem Zuspiel von Kostadin Dyakov nur noch einschieben. Die Augenthaler-Elf reagierte unbeeindruckt und Nahuel Fioretto legte bei seinem insgesamt ordentlichen Debüt schon bald seinem argentinischen Landsmann Grech den Ball maßgerecht auf den Kopf, so dass der mühelos aus acht Metern einnicken konnte.

Unterhaching nach der Pause weiter druckvoll

Mit einem Flachschuss, der knapp vorbei strich, sorgte Fioretto dann selbst für die nächste gefährliche Szene (20.). Burgas nutzte dann jedoch auch seine zweite Chance zu einem Treffer. Toshev köpfte einen Eckstoß von Hektor Gonzalez unbedrängt ein. Die letzte sehenswerte Aktion im ersten Abschnitt glückte wiederum Grech. Sein 20-Meter-Freistoß klatschte jedoch an die Querlatte (35.).

Nach Wiederbeginn präsentierte sich die SpVgg weiter druckvoll und Grech gelang in der Anfangsphase das schönste Tor des Abends. Nach einer präzisen Ablage von Gardar Gunnlaugsson, der nach der gestrigen Vertragsunterzeichnung seinen ersten offiziellen Einsatz hatte, schlenzte der 29-jährige Mittelfeldspieler den Ball mit links in den Torwinkel. In der Folge hatte Haching durch Gunnlaugsson (51., 58.) weitere gute Möglichkeiten, während Burgas nur bei einem Kopfball von Ricardo Andre offensiv auffiel (63.). In den letzten 20 Minuten waren die Rot-Blauen dem Siegtreffer mehrfach ganz nah, aber Torben Hoffmann bei zwei Kopfballchancen (71., 75.), Sebastian Mützel (85.), Sebastian Mitterhuber (86.) und Ömer Kanca (89.) verpassten.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare