Vor 15 Jahren brachte man Bayer um den Meistertitel

Haching hofft auf Déjà-Vu gegen Leverkusen

+
Hier bejubelt Markus Oberleitner das 2:0, das Leverkusens Meisterschaftsträume 1999/2000 endgültig zunichte machte.

SpVgg Unterhaching - Viertligist SpVgg Unterhaching rechnet sich heute im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Bayer Leverkusen Chancen auf die nächste Sensation aus. „Wir haben wieder einen Plan entwickelt. Ich glaube, dass wir ganz gut gewappnet sind“, verkündete Trainer Claus Schromm am Montag.

In der ersten Runde hatten die Unterhachinger den FC Ingolstadt, in der zweiten Runde RB Leipzig aus dem Wettbewerb geworfen. Der bayerische Regionalligist hofft zudem auf ein Déjà-vu gegen Leverkusen. Am 20. Mai 2000 vermieste der Außenseiter in seiner ersten Bundesligasaison Bayer mit einem 2:0 die fast sichere Meisterschaft. Noch heute denken sie in Leverkusen mit Grauen an jenen 20. Mai 2000 zurück, als für die Werkself der Begriff „Vizekusen“ geboren wurde. Ein Pünktchen hätte zum Abschluss der Saison 1999/2000 gereicht – und Leverkusen wäre erstmals deutscher Meister geworden. Doch ein 0:2 bei Außenseiter Unterhaching sorgte nicht nur bei Manager Rainer Calmund für Entsetzen und Tränen. Michael Ballack und Co. lagen minutenlang völlig konsterniert auf dem Rasen. Und zehn Kilometer Luftlinie entfernt im Olympiastadion feierte der FC Bayern seinen 16. Titel. „Wir haben damals ein bisschen Fußball-Geschichte geschrieben“, sagt Markus Oberleitner im Rückblick. Der Hachinger Mittelfeldspieler hatte Leverkusen mit seinem Treffer zum 2:0 in der 72. Minute endgültig den K.o. verpasst. Inzwischen aber trennen die beiden Klubs Welten. Leverkusen wartet zwar immer noch auf einen Titel, aber Haching stürzte in die vierte Liga ab.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"

Kommentare