Haching mit Moral zum wichtigen Punkt

+
Kenny Redondo läutete mit dem 1:2 die Aufholjagd der SpVgg ein.

SpVgg Unterhaching - Mühsam ernährt sich die SpVgg Unterhaching: Am Samstag erkämpfte sich die Mannschaft um Interimstrainer Claus Schromm ein 3:3 (1:2) gegen Energie Cottbus.

Vor 3000 Zuschauern glichen die Bayern erst ein 0:2 aus und kamen dann selbst nach einem 2:3 noch zurück. Für die SpVgg trafen Kenny Redondo (28.), Alon Abelski (52.) und Yannic Thiel (86.). Bei den Gästen waren Robert Berger (10.), Marco Holz (24.) und Uwe Möhrle (72.) erfolgreich.

„Grundsätzlich wäre man gerne zufrieden, wenn man 2:0 hinten liegt und dann 3:3 spielt“, sagte Schromm anschließend. „Aufgrund der zeitlichen und tabellarischen Situation sind wir nicht ganz zufrieden.“ Denn weil Tabellennachbar Mainz II am Samstag 3:1 gegen Großaspach siegte, rutschen die Hachinger erneut auf einen Abstiegsplatz ab, und das drei Spieltage vor Saisonende.

Dennoch lobte Schromm die Moral seiner Schützlinge: „Respekt, dass wir nach dem 2:3 aufstehen und den Punkt holen. Wie viel der am Ende wert sein wird, wissen wir in drei Wochen.“ Wie genau die SpVgg bis dahin den Klassenerhalt geschafft haben will? Torschütze Redondo meinte: „Wir müssen schauen, dass wir die Spiele weiterhin mit einer klaren Struktur spielen, und dann gehört auch noch ein Quäntchen Glück dazu. Aber wir werden alles dafür tun, dass wir die Punkte nach Hause holen.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare