Er fehlt noch rund vier Wochen

Haching ohne Piller gegen den Club

+
Alex Piller muss voraussichtlich vier Wochen aussetzen.

SpVgg Unterhaching - Es ist nur ein Testspiel und auch erst das zweite in der Wintervorbereitung. Ein „Highlight für die Jungs“ ist es trotzdem, wie Cheftrainer Claus Schromm findet.

Die SpVgg Unterhaching gastiert am Samstag (13.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg. Der Altmeister bestreitet mit dem Spiel gegen den Regionalligisten seine Generalprobe vor dem Start in die Restserie der Zweiten Liga. Da gastiert Nürnberg, zur Winterpause als Tabellen-Dritter auf Aufstiegskurs Richtung Bundesliga, kurioserweise in München: Beim TSV 1860.

Im Gegensatz zum Auftakt der Testspielserie in Unterföhring am Mittwoch (3:4) tritt auch die SpVgg beim Club in Bestbesetzung an, also mit dem Stamm der Regionalliga-Mannschaft aus der bisherigen Saison. „Wir werden nicht so viel durchwechseln“, kündigt Schromm an, „spielen wird im Kern die Mannschaft, die auch für die Liga der Stamm ist.“

Auch die U19-Junioren, die am Mittwoch eingesetzt worden waren, sind diesmal nicht mit dabei. Ausfallen wird Alexander Piller, der nach seiner Innenbanddehnung im Knie für zwei Wochen eine Schiene tragen muss und nach aktueller Prognose rund vier Wochen fehlen wird.

Text: Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare