Haching-Reserve hält gut mit

+
Die Hachinger Reserve hielt gegen Pipinsried gut mit.

SpVgg Unterhaching - Fast hätte die SpVgg Unterhaching II (U23) in Pipinsried dem Tabellenführer SV Pullach Schützenhilfe geleistet. Gegen den Aufstiegsaspiranten Pipinsried verlor das Schlusslicht der Bayernliga Süd erst nach einem Einbruch im zweiten Durchgang mit 2:5 (2:2).

Bis zur Halbzeitpause bot die von Hachings U14-Trainer Marc Unterberger und Maik Blankenhorn vom Deutschen Fußball-Internat (DFI) betreute Mannschaft den Hausherren Paroli. Michael Krabler traf nach Vorarbeit von Dustin Lutizki zum 1:0 für die Gäste (20.). Auf einen Doppelschlag der Heimelf durch Christian Doll (34.) und Thomas Berger (39.) antwortete Haching. Mit Sascha Herröder als einzigem Profi in den Reihen gelang den Rot-Blauen das 2:2 durch Leon Volz (43.). „Die ersten 45 Minuten kann man positiv herausstellen. Das war ein solider und anständiger Auftritt“, lobte Unterberger sein Team.

Erst in der zweiten Hälfte ließ das aus U?19- und DFI-Spielern zusammengewürfelte Hachinger Team nach. „Da war nach dem Pokalspiel der A-Jugend am Donnerstag kräftemäßig ein Einbruch erkennbar“, beschrieb Unterberger die zweite Hälfte. Die Pipinsrieder nutzten die Schwächen eiskalt aus und trafen durch Ruben Popa (52.), Berger (65.) und Arthur Kubica (68.) drei Mal.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Christos Georgiadis und dem SV Münsing-Ammerland winkt der Sprung auf Rang zwei
Christos Georgiadis und dem SV Münsing-Ammerland winkt der Sprung auf Rang zwei
Krisenduell zwischen SV Mammendorf und TSV Altenstadt
Krisenduell zwischen SV Mammendorf und TSV Altenstadt
Robin Volland: Auf der Überholspur im Schatten des Promi-Bruders Kevin
Robin Volland: Auf der Überholspur im Schatten des Promi-Bruders Kevin
TSV 1860 – SpVgg Unterhaching: Ein erster Saison-Höhepunkt
TSV 1860 – SpVgg Unterhaching: Ein erster Saison-Höhepunkt

Kommentare