0:0 gegen Illertissen

Haching seit 623 Minuten ohne Gegentreffer

+
Markus Einsiedler und die SpVgg Unterhaching mussten sich gegen Illertissen mit einem 0:0 begnügen.

SpVgg Unterhaching - Die Hachinger hätten sich einen erfolgreicheren Abschluss der englischen Woche gewünscht: Dem 5:0-Sieg in Memmingen und dem 7:0-Pokalschützenfest bei Bezirksligist Haidhausen folgte eine müde Nullnummer gegen Illertissen.

Die Partie schleppte sich über weite Strecken mühsam dahin, lebte aber von der Spannung. Claus Schromm registrierte einen Unterschied zu den letzten so erfolgreichen Wochen: „Gegen einen stärkeren Gegner fehlte uns diesmal die Leichtigkeit. Einige dachten wohl, wir hätten alles erreicht, aber solche Spiele sind für die junge Mannschaft sehr lehrreich.“ In der Vorsaison hatten die Hachinger als Drittligist im Pokal erst nach Elfmeterschießen in Illertissen gewonnen. Obwohl die Gastgeber mehr Spielanteile und die klareren Chancen hatten, entpuppten sich die Schwaben auch diesmal als unangenehmer und griffiger Kontrahent.

„Uns fehlte die letzte Konsequenz in der Offensive“, so Thomas Steinherr. Die robusten Gäste setzten immer wieder Nadelstiche, trafen die Latte, bissen sich aber meist an der Defensive der Schromm-Elf fest. Da auch die Hachinger Schlussoffensive verpuffte, blieb es beim torlosen Remis, über das sich die Gäste mehr freuten.

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare