1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

5:2 – Haching siegt wieder

Erstellt:

Von: Robert M. Frank

Kommentare

Die Hachinger Fahne weht: Die SpVgg feiert endlich wieder einen Sieg - 5:2 gegen Greuther Fürth II.
Die Hachinger Fahne weht: Die SpVgg feiert endlich wieder einen Sieg - 5:2 gegen Greuther Fürth II. © broi

Unterhaching – Knapp sechs Wochen nach dem letzten Sieg in der Regionalliga Bayern ist der SpVgg Unterhaching im Heimspiel am Freitagabend wieder ein Erfolg geglückt. Die Hachinger gewannen am letzten Vorrundenspieltag der Regionalliga Bayern vor 850 Zuschauern im Unterhachinger Sportpark gegen die SpVgg Greuther Fürth II mit 5:2 (3:0).

In der ersten Hälfte war die Heimelf von Beginn an überlegen und spielte sich eine Torchance nach der anderen heraus. Nach einer Flanke des wiedergenesenen Markus Schwabl köpfte Patrick Hobsch im Strafraum bereits zur frühen 1:0-Führung ein (5.). Einen Freistoß von Boipelo Mashigo setzte Angreifer Stephan Hain zunächst noch per Kopf neben das Tor (9.) und zielte auch wenig später per Flachschuss am Fürther Gehäuse knapp vorbei (10.).

Nachdem Hachings Mittelfeldspieler Manuel Stiefler in Folge eines Zweikampfes verletzt hatte und ausgewechselt werden musste (14.), vergab Hobsch die nächste Großchance der Hausherren (15.). Der für Stiefler eingewechselte Ben Westermeier erhöhte wenig später auf 2:0 (24.).

In Folge verflachte das Spiel etwas und Hachings Schlussmann Alexander Weidinger musste gegen nun etwas stärker werdenden „Kleeblättler“ zwei Mal parieren (26., 44.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte Christoph Ehlich dann mit dem 3:0 nachlegen (45.+1). Nach dem Seitenwechsel vergab der agile Fürther Stürmer Emil Berggreen zunächst die beste Gelegenheit freistehend vor Weidinger (47.), bevor Haching wieder etwas mehr die Initiative übernahm. Ehlich bediente Hain, der zum 4:0 traf (52.). Kurz darauf verpasste es Mashigo, mit einem weiteren Tor nachzulegen (55.).

Die Nachlässigkeiten rächten sich. Auf der Gegenseite erzielte Berggreen per Doppelschlag das zwischenzeitliche 2:4 (59., 68.), was die Hachinger völlig aus dem Konzept brachte. Allerdings gelang den anrennenden Fürthern kein Treffer mehr, sondern lediglich Hachings Hobsch gelang nach einem Konter noch das 5:2 (88.).

SpVgg Unterhaching – SpVgg Greuther Fürth II 5:2 (2:0)

SpVgg Unterhaching: Weidinger - Schwabl, Welzmüller, Pisot, Turtschan - Mashigo (79. Bauer), Stiefler (14. Westermeier), Zimmermann (76. Zentrich), Ehlich (62. Porta) - Hobsch, Hain (73. Bacher) - Trainer: Wagner Reservebank: Heilmaier, Kyere
SpVgg Greuther Fürth II: Schafften - Löblein, Beckenbauer, Moratz, Oppelt - Ojanen (46. Angleberger), Ahrens, Lockermann (88. Schlowez), Kratzer (46. Jusufi) - Berggreen, Weiß - Trainer: Rühl Reservebank: Schulz, Fatiras, Zebrauskas
Tore: 1:0 Hobsch (5.), 2:0 Westermeier (24.), 3:0 Ehlich (45.+1), 4:0 Hain (52.), 4:1, 4:2 Berggreen (59., 68.), 5:2 Hobsch (88.) Gelbe Karten: Westermeier, Zentrich, Schwabl / Weiß, Kratzer, Ahrend, Löblein, Moratz
Schiedsrichter: Elias Wörz
Zuschauer: 850

Auch interessant

Kommentare