4:1 – Haching trumpft auf

+
Starke Leistung: Die Hachinger (r. Fabian Götze) ließen ihren Gegner gestern Abend überhaupt nicht zur Entfaltung kommen.

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching landet im Abstiegsduell bei der SG Sonnenhof Großaspach einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Die SpVgg Unterhaching hat mit einem 4:1 (1:1) bei der SG Sonnenhof Großaspach wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz vergrößerte sich nach dem Erfolg gegen die direkte Konkurrenz aus Großaspach wieder auf acht Punkte. In der ersten Halbzeit erwischte die Heimelf nach einem ersten Warnschuss von Hachings Alon Abelski über das Tor (5.) den besseren Start. Nachdem Tobias Rühle im ersten Anlauf noch drüber zielte (7.), machte es der Angreifer der Hausherren im zweiten Versuch besser: Nach einem Steilpass durch die Hachinger Nahtstelle auf der linke Seite traf Rühle zum 1:0 (11.). Die Hachinger benötigten nicht viel Zeit, um den Schock zu verdauen. Damian Gaska, erstmals in der Hachinger Startelf, nutzte einen Abpraller und bugsierte den Ball per Aufsetzer ins Tor zum 1:1 (16.).

Fortan lief es für die Rot-Blauen gut: Nach einem wegen Abseits aberkannten Kopfballtreffer von Mario Erb (20.) bekam Dominik Widemann wenig später erneut per Kopf die Chance. Doch der Offensivmann wurde im letzten Moment noch von Großaspach-Torwart Christopher Gäng gestört (21.). Während die Gastgeber noch den einen oder anderen Vorstoß zu überhastet abschlossen, spielte sich Haching bis zur Pause dann kaum mehr gefährlich vor das gegnerische Tor. Auf der Gegenseite hatte die SpVgg Glück, dass der Unparteiische ein Handspiel im Hachinger Strafraum nicht ahndete.

Nach dem Seitenwechsel dann Einbahnstraßenfußball in Richtung Tor der Gastgeber: Nachdem Danilo Dittrich zunächst noch die Latte getroffen hatte (51.), klingelte es fast im Minutentakt im Tor der Gastgeber. Pascal Köpke schob nach Vorarbeit von Abelski zum 2:1 ein (52.), bevor Widemann eine Steilvorlage zum 3:1 über die Linie drückte (65.). Nach einem von Gäng zu kurz abgewehrten Schuss von Hachings Stefan Haas staubte Fabian Götze zum 4:1 ab (62.). Den Hachingern wurde es bis zum Spielende leicht gemacht. Während Haching noch die eine oder andere Chance liegen ließ, kam von den Hausherren kaum mehr Gegenwehr.

Hier gibt's die Stimmen zum Spiel.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

Kommentare