Nach der Pokal-Gala

Haching mit 0:0 zurück im Alltag

+
Haching ist zurück im Liga-Alltag

Nach der Gala-Vorstellung im DFB-Pokal mit dem sensationellen 2:0 gegen den Bundesligisten Ingolstadt kamen die Hachinger im Liga-Alltag nicht über eine Nullnummer beim SV Schalding-Heining hinaus.

Dabei hatte Präsident Manfred Schwabl am Freitagabend noch die Pokalauslosung für die zweite Runde mit dem Gegner RB Leipzig positiv kommentiert: „Sicher wäre uns ein Münchner Derby lieber gewesen, aber das ist ein attraktiver Gegner und für unsere junge Mannschaft eine große Herausforderung.“

Beim Auswärtsspiel gegen die Passauer Vorstädter musste Hachings Trainer Claus Schromm einige Stammkräfte ersetzen. Trotzdem spielten seine Schützlinge mutig nach vorne und brachten die massive Abwehr des Kontrahenten mehrfach in Schwierigkeiten. Zweimal landete das Leder auch im gegnerischen Tor, aber Uli Taffertshofer und Dominic Reissner standen jeweils im Abseits.

Beste Möglichkeiten für die spielerisch klar überlegenen Hachinger vergaben Alexander Piller und Max Dombrowka. Da blieb dem Trainer nur die bittere Erkenntnis: „Wir müssen unsere Chancenverwertung in den nächsten Spielen verbessern, wir hätten den Sieg verdient gehabt, ich bin mit der Leistung und dem Punktgewinn zufrieden.“ Noch hängen die Hachinger auf einem Abstiegs-Relegationsplatz fest und verfügen mit nur drei erzielten Treffern über die zweitschlechteste Offensivabteilung.

Aber Zeit zum Hadern bleibt nicht, denn bereits am morgigen Dienstag muss der Drittliga- Absteiger in der zweiten Runde des bayerischen Toto-Pokals beim Bayernligisten TSV Landsberg antreten.

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Horror-Schnitt: Unterföhring landesweit schwächstes RL-Team
Horror-Schnitt: Unterföhring landesweit schwächstes RL-Team
"Skandal": Stier hadert nach Videobeweis mit Spielleitung
"Skandal": Stier hadert nach Videobeweis mit Spielleitung
Chance genutzt: Weicker überzeugt als Außenverteidiger
Chance genutzt: Weicker überzeugt als Außenverteidiger

Kommentare