Schromm: "Kein Grund, an der ersten Elf zu feilen"

+
„Für mich ist Rostock der Aufstiegsfavorit", sagt Schromm.

Unterhaching - k Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching erwartet an diesem Samstag mit Zweitliga-Absteiger FC Hansa Rostock einen starken Gegner.

Der einstige Bundesligist, der von 1995 bis 2005 in der höchsten deutschen Spielklasse auflief, besitzt trotz dem Abrutschen in die Drittklassigkeit noch über genügend Erfahrung. Trainer ist der sehr erfahrene Wolfgang Wolf, der ebenfalls lange Jahre in der Bundesliga aktiv war. „Für mich ist Rostock der Aufstiegsfavorit. Sie haben einen gestandenen Erstliga-Trainer mit viel Erfahrung“, sagt Hachings Cheftrainer Claus Schromm über seinen Kollegen. Er selbst vertraut der Manschaft vom Auftaktspiel.

„Es gibt keinen Grund, an der ersten Elf zu feilen“, sagt der 43-Jährige. Verschlafene Anfangsminuten wie beim 0:0 in Darmstadt darf man sich gegen den Aufstiegsaspiranten nicht viele Ballverluste erlauben. Das Spiel dürfte Schromm dann am kommenden Montag in Augsburg bei einem internationalen Trainerkongress womöglich als Anschauungsbeispiel verwenden können. Der Fußballlehrer tritt als Referent auf. Sein Thema: Taktische Varianten nach Ballverlust. rmf

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“

Kommentare