SpVgg Unterhaching

Hachinger Jahresversammlung wohl erst im April

+
„Sehr gute Werbung für uns“: Präsident Manfred Schwabl über seine Hachinger.

Aus dem Termin „Ende Februar, spätestens Anfang März“ wurde wieder nichts, jetzt soll die Jahreshauptversammlung der SpVgg mit Neuwahlen des Präsidiums wohl am 7. April stattfinden.

 Präsident Manfred Schwabl und seine Kollegen wollen den Termin kommende Woche fixieren. Ob sich der aktuelle Klub-Boss und sein Team wieder zur Wahl stellen, ist noch nicht abschließend geklärt, wie Schwabl gestern verriet. „Ich würde als Vize dabeisein, mich aber gerne nur noch ums Sportliche kümmern“, lautet seine bekannte Vorstellung.

Bloß: Wer will Präsident werden? Ob der aus dem internen Personal käme oder doch ein neuer Mann von außerhalb, ist eine weiter offene Frage. Fakten gibt es dagegen bei der Suche nach einem strategischen Partner, den Schwabl nun als „Investor“ bezeichnet. Die vielversprechenden Verhandlungen mit einem Interessenten „wurden erstmal auf Eis gelegt“, erklärt Schwabl. Grund: Die Kritik an einem solchen Plan. Eine Lizenz für die Dritte Liga hat die SpVgg für kommenden Saison übrigens nicht beantragt.

Text: Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg

Kommentare