Am Samstag geht's nach Schweinfurt

Hachinger Neuzugänge mit guten Startelf-Chancen

+
Hachings Trainer Claus Schromm hält sich bedeckt, was die Aufstellung für Samstag beim Auftakt in Schweinfurt betrifft.

SpVgg Unterhaching - Sechs lange Wochen Vorbereitung gehen zu Ende, am Samstag beginnt für die SpVgg Unterhaching in der Regionalliga Bayern wieder die Saison. Die erste Elf für die Partie in Schweinfurt steht so gut wie fest – und zwei der drei Neuzugänge sind wohl gleich mit dabei.

Cheftrainer Claus Schromm wollte sich natürlich nach der Generalprobe in Salzburg (3:2) noch nicht in die Karten schauen lassen, welche Startformation er mit seinem Trainerteam aktuell favorisiert. Rückkehrer Sascha Bigalke im offensiven Mittelfeld und der neue Stürmer Vitalij Lux, der in der Winterpause vom 1. FC Nürnberg II zur SpVgg stieß, könnten aber dazugehören. Bigalke sei nach seiner langen Verletzungspause zwar noch kein Mann für 90 Minuten, unterstrich Schromm, „aber er ist auf einem sehr guten Weg“. Dass ein Mann seiner Klasse weiterhelfen kann, steht außer Frage. Die ist nur, ob in der Anfangsformation, bis ihm die Luft ausgeht, oder als Einwechselspieler. In Salzburg fiel der 26-Jährige zudem durch zwei Tore auf.

Ein gutes Zeugnis stellt Schromm auch Stürmer Lux aus, der bislang ohne Torerfolg blieb. „Er hat in Nürnberg schon bewiesen, dass er Regionalliga spielen kann und dort auch trifft, er kann uns helfen. Vitalij ist ein Kandidat für die Startelf“, bestätigt Hachings Cheftrainer. Bei der zweiten Mannschaft des Club, die in der Tabelle einen Platz vor der SpVgg auf Rang drei liegt und die zweitbeste Offensive der Liga stellt, traf Lux in dieser Saison sechsmal. Passend: Just am Samstag, wenn Haching beim Tabellen-16. Schweinfurt antritt, feiert er seinen 27. Geburtstag.

Große Änderungen in der Stammelf wird es allerdings nicht geben. „Alle Spieler, die dazugehört haben, haben ihre gute Tendenz bestätigt“, so Schromm über den Leistungsstand nach gut fünf Wochen Vorbereitung. Heißt: Kein Grund für personelle Umstellungen. Die wird es am Samstag nur aus Krankheits- bzw. Verletzungsgründen geben. Kapitän Josef Welzmüller wird aufgrund seiner muskulären Probleme wohl noch geschont, „da werden wir kein Risiko eingehen“, sagt Schromm. Bei Thomas Steinherr bestätigte sich zwar der Verdacht auf eine Lungenentzündung nicht, eine Rückkehr auf den Platz kommt für ihn aber definitiv noch zu früh. Alexander Piller fehlt mit Innenbanddehnung im Knie ohnehin noch einige Wochen.

Wichtig für Fans: Die SpVgg bietet allen Schlachtenbummlern die Möglichkeit im vereinseigenen Fanbus nach Schweinfurt zu reisen. Genauere Infos gibt es hier!

Text: Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare