SpVgg trifft vierfach in Buchbach

Hachinger Pokal-Helden lassen Buchbach keine Chance

+
Dominik Reisner(r.) eröffnete den Torreigen in Minute zwei.

SpVgg Unterhaching - Auch zum Abschluss der Vorrunde in der Regionalliga Bayern und vier Tage nach dem Pokal-Highlight gegen Leipzig hat die SpVgg Unterhaching ihre tolle Form untermauert. Beim Auswärtssieg in Buchbach ließ das Team von Trainer Claus Schromm dem Gegner keine Chance.

Unterhaching – „Es läuft gut bei uns“, konnte Präsident Manfred Schwabl nach der Partie am Samstag zufrieden zusammenfassen, „und durchaus besser als gedacht. Wir haben momentan einen Lauf, das kann man schon sagen.“ Bei einem Gegner, in dessen Stadion sich in den vergangenen Jahren schon einige vermeintliche Favoriten blamiert haben, waren die Hachinger auch wenige Tage nach ihrer Pokalsause vom Start weg Herr der Dinge. Schwabl wollte die Körpersprache seiner Akteure genau beobachten, um Nachlässigkeiten im Liga-Alltag sofort festzustellen – konnte dann aber erklären: „Ich habe nicht viel Negatives gesehen. Auch vor diesem Auftritt der Burschen kann ich nur den Hut ziehen.“

Der Stadionsprecher hatte der SpVgg gerade noch zum Pokal-Erfolg gratuliert und das sympathische Publikum artig applaudiert, da setzten die Buchbacher Kicker auf dem Feld ihre Ehrerbietung fort. Dominik Reisner durfte nach kaum zwei gespielten Minuten frei aufs Tor ballern, er traf zum frühen 0:1. „Das hat uns natürlich in die Karten gespielt“, sagte Trainer Claus Schromm nachher, stellte aber fest: „Es wäre wohl auch sonst für uns gelaufen.“ Die Gastgeber konnten sich so gut wie nie befreien und selbst in der Offensive kontrolliert agieren, die SpVgg hatte das Heft klar in der Hand.

Einmal immerhin ging ein Aufschrei durchs Rund, als Kapitän Josef Welzmüller nach einem Schuss von Drofa auf der Linie klärte (15.). Er verebbte aber schnell, denn im Gegenzug schob Alexander Piller den Steilpass von Alexander Sieghart abgeklärt zum 0:2 ins Tor. Dass Schiedsrichter Beretic den Schubser gegen Thomas Steinharr kurz darauf nicht als elfmeterwürdig befand und Alexander Winkler mit seinem Volleyschuss an TSV-Keeper Reichlmayr scheiterte, war nicht wichtig. Denn in der 35. Minute zeigte Steinherr mit seinem tollen Einsatz auf der linken Seite den Buchbachern erneut ihre Grenzen auf. Seine Hereingabe verlängerte Dominik Reisner mit der Hacke, Verteidiger Winkler konnte diesmal mühelos zum 0:3 eindrücken. „Zur Halbzeit war das Ding durch“, erklärte Schromm hinterher. Sieghart hätte nach starker Vorarbeit von Piller sogar noch den vierten Treffer vor der Pause nachlegen können.

Nach dem Wechsel blieb die Partie einseitig, es passierte nicht mehr viel. Eine Einzelleistung des starken Thomas Steinherr bescherte in der 65. Minute das 0:4, Buchbach hatte sich da längst aufgegeben. Einmal immerhin machte Schlussmann Stefan Marinovic noch sein Trikot schmutzig, als er gegen den eingewechselten Dotzler parierte. Am klaren Erfolg änderte das nichts mehr, die Hachinger feierten inklusive DFB-Pokal den fünften Sieg im sechsten Spiel und sind in der Liga nun seit fünf Spieltagen ungeschlagen.

„Wir waren heute vom Anpfiff an voll da und haben uns bereits nach zwei Minuten mit dem Führungstreffer belohnt“, meinte Abwehrspieler Maximilian Bauer. „Danach haben wir weiter nach vorne gespielt und folgerichtig weitere Treffer erzielt.“ Kapitän Josef Welzmüller strich vor allem heraus, dass das Pokalspiel gegen Leipzig keine Spuren hinterlassen hatte: „Wir hatten vom Dienstag den Kopf frei, das haben wir gezeigt. Ich glaube, wir haben uns in Sachen Einstellung nichts vorzuwerfen.“

Im Achtelfinale gegen Leverkusen

Nach Ingolstadt und Leipzig steht der SpVgg am 15./16. Dezember der nächste Pokalknüller ins Haus: Im Achtelfinale des DFB-Pokals trifft Haching auf den Bundesligisten Bayer Leverkusen. Als Amateurmannschaft genießen die Hachinger Heimrecht. Gegen Leverkusen spielte Haching zuletzt am 5. Februar 2003 – ebenfalls im DFB-Pokal...

Text:Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken

Kommentare