Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Hachinger sind heiß: "Werden wieder Vollgas geben"

+
In die Knie gegangen: Ein Kapselriss setzt Hachings Kapitän Mario Erb außer Gefecht.

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching bekommt am Freitag im Heimspiel gegen den MSV Duisburg dieGelegenheit, sich für die jüngste Pleitenserie zu rehabilitieren (19 Uhr).

„Das kommt uns entgegen. Wir werden wieder Vollgas geben“, kündigt Fabian Götze für das Spiel im Sportpark in Unterhaching an. Bei den so gut in die Saison gestarteten Hachingern läuft es nicht rund. In der Offensive präsentieren sich die nach vier Niederlagen in Serie mittlerweile auf den zwölften Rang der Drittligatabelle abgerutschten Rot-Blauen nicht mehr so durchschlagskräftig wie zu Beginn der Saison, als die SpVgg lange Zeit das offensivstärkste Team der Liga war. Und hinten ist die Mannschaft von SpVgg-Trainer Christian Ziege immer für Fehler und Gegentore gut.

Letzteres will man gegen Duisburg als Erstes abstellen, um Voraussetzungen für einen Erfolg zu schaffen. „Wir müssen versuchen, hinten stabil zu stehen“, fordert Götze. Dann kann nach den letzten vier Pleiten, in denen Haching stets einem Rückstand hinterherlaufen musste, Aussicht auf Erfolg entstehen. Ein frühes Tor würde den Hachingern wieder einmal gut tun. „Wenn wir in Führung gehen, wird es einfacher“, ist sich Ziege sicher.

Gegen den langjährigen Bundesligisten aus Duisburg in Führung zu gehen, dürfte allerdings keine leichte Aufgabe werden. Der 28 Jahre lang im deutschen Oberhaus spielende Meidericher Spielverein ist in seiner zweiten Drittligaspielzeit nach dem Zweitligaabstieg 2013 gut drauf. Seit dem Saisonauftakt (1:3 in Regensburg) hat die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri, einst Co-Trainer bei den Amateuren des TSV 1860 München, kein Spiel mehr verloren. Zuletzt gab es für das Bundesliga-Gründungsmitglied von 1963 drei Siege in Serie, darunter ein 2:0 in der Vorwoche gegen den amtierenden Tabellenführer Stuttgarter Kickers. Gegen die Schwaben zeigte der Vorjahressiebte vor allem defensiv eine starke Vorstellung.

Der Erfolgslauf der Kicker aus Nordrhein-Westfalen perlt freilich an Ziege ab. „Wir legen den Fokus auf unsere Arbeit. Wir müssen die Fehler vermeiden und unsere Chancen nutzen. Dann ist es letztendlich egal, wer der Gegner ist.“

Seine eigene Mannschaft wird Ziege wie in den Vorwochen personell und taktisch möglicherweise wieder komplett neu aufstellen. Gute Aussichten hat auch wieder Sascha Bigalke, der im jüngsten Heimspiel am vergangenen Dienstag gegen Bielefeld (1:3) aus disziplinarischen Maßnahmen auf die Tribüne verbannt worden war (wir berichteten) . „Es kann sein, dass er wieder spielt“, sagt Ziege. Definitiv verzichten muss der Fußballlehrer auf Abwehrchef Mario Erb. Der Kapitän zog sich gegen Bielefeld einen Kapselriss zu.

SpVgg Unterhaching: Zetterer – Schwabl, Herröder, Schwarz – Dittrich, Götze – Bigalke, Abelski, Redondo – Voglsammer, Köpke

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare