Tristesse nach spätem Gegentreffer

Hachings vergebene Konter rächen sich

+
Thomas Steinherr vergab eine der guten Chancen auf das 2:0.

SpVgg Unterhaching - Noch in der 90. Minute hat alles nach einem Erfolg für Unterhachings Fußballer in Schweinfurt ausgesehen. Doch dann gab es die kalte Dusche durch Johannes Bechmann.

Mit 1:0 führte die SpVgg am Samstag im ersten Regionalliga-Spiel nach der Winterpause dank Rückkehrer Sascha Bigalke (43.). Vor 1059 Zuschauern verpassten es die Schützlinge von Cheftrainer Claus Schromm dann aber nachzulegen – trotz guter Chancen von Luca Marseiler (33.), Thomas Steinherr (78.) oder auch Neuzugang Vitalij Lux (86.). Stattdessen gelang Johannes Bechmann (90.+2) nur Sekunden vor Abpfiff noch der Ausgleich zum 1:1 (0:1).

Das ist eine gefühlte Niederlage zum Auftakt“, sagte Unterhachings Routinier Ulrich Taffertshofer, der die Kapitänsbinde anstelle der zwei verletzten Spielführer Jonas Hummels und Seppi Welzmüller trug. Taffertshofer weiter: „Wir hätten unsere Kontersituationen besser ausspielen und den Sack zumachen müssen.“ Schromm fand es „extrem bitter, mit der letzten Aktion noch den Ausgleich zu kassieren“. So nahm die SpVgg nur einen Punkt mit in die Heimat – und steht vor der Partie am Samstag gegen Schalding-Heining mit 34 Zählern auf Tabellenplatz sechs. 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare