Hachings Vorsprung schmilzt weiter

+
Der Vorsprung von Christian Zieges Mannschaft ist weiter geschrumpft.

Da schmilzt er dahin, der Vorsprung auf die Abstiegsränge. Vor 11322 Zuschauern – darunter auch der frühere Schalke-Manager Rudi Assauer – unterlag die SpVgg Unterhaching am Samstag beim MSV Duisburg mit 0:1 (0:0).

Nach einem Handspiel vom Hachinger Innenverteidiger Sascha Herröder verwandelte Duisburgs Zlatko Janjic (57. Minute) den fälligen Elfmeter zum Siegtreffer für die Hausherren. Den Hachingern blieb ein Tor in der Ferne verwehrt.

„Wir haben dem MSV Duisburg einen großen Kampf geliefert und das Spiel über 90 Minuten offen gehalten“, sagte der Hachinger Cheftrainer Christian Ziege nach der Partie. „Ein Lob an die Mannschaft: Sie hat alles reingeworfen, aber leider nichts mitgenommen. Das ist schade.“ (Hier gibt's die Stimmen zum Spiel)

Damit trennen die Hachinger, die weiter auf Platz 15 stehen, nur noch drei Zähler von einem Abstiegsplatz. Und die anstehenden Aufgaben werden nicht leichter: Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfangen Ziege und sein Team den Aufstiegsanwärter Stuttgarter Kickers im heimischen Sportpark.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare