Sportfreunde Breitbrunn mit drittem Erfolg in Serie 

Häusler mit direktem Eckentor: Breitbrunn schlägt Windach 

+
Verwandelte eine Ecke direkt zum 3:1 Endstand: Breitbrunns Ludwig Häusler. 

Die Sportfreunde Breitbrunn gehen einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Verbleib in der A-Klasse. Ein spektakuläres Tor entscheidet das Ammersee-Duell gegen die Sportfreunde Windach. 

Mit jugendlichem Elan aus der Abstiegszone: Für die Sportfreunde Breitbrunn gibt es derzeit viel Grund zur Freude. Gegen die Nachbarn vom anderen Ufer des Ammersees feierten die Fußballer inklusive der kampflos gewonnenen Partie gegen Kaufering bereits den dritten Sieg in Folge. „Wir sind auf einem guten Weg in Richtung Klassenerhalt“, freute sich SF-Spielertrainer Felix Mayer. Die Youngster Marc Luca Schrafstetter und Samuel Eisele brachten die vor allem in der ersten Hälfte überlegenen Hausherren mit 2:0 in Front. „Danach sind wir hinten aber eine Viertelstunde lang geschwommen“, berichtete Mayer. Windach schaffte den Anschluss, musste sich aber doch geschlagen geben. Ludwig Häusler versenkte eine Ecke direkt, wobei der Windacher Torwart fleißig mithalf. Einen Wermutstropfen für die Breitbrunner gab es aber dennoch: Trainer Mayer gab seinen Abschied zum Saisonende bekannt (Bericht folgt). 

SF Breitbrunn - SF Windach 3:1(1:0)

Tore: 1:0 Schrafstetter (40.), 2:0 Eisele (53.), 2:1 Sanktjohanser (62.), 3:1 Lu. Häusler (80.)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
SV Planegg: U19 unterliegt knapp - D1 ist Derbysieger
SV Planegg: U19 unterliegt knapp - D1 ist Derbysieger
Der ASV Glonn braucht gegen den SV Anzing II wieder ein Erfolgserlebnis
Der ASV Glonn braucht gegen den SV Anzing II wieder ein Erfolgserlebnis
Reserve des VfB Forstinning kann gegen Kirchheimer SC II frei aufspielen
Reserve des VfB Forstinning kann gegen Kirchheimer SC II frei aufspielen

Kommentare