Anzings Abteilungsleiter Schmid: „Irgendwie müssen wir den Sonntag noch rumbringen“

Haidhausen braucht gegen Anzinger Rumpfelf einen Punkt für die Relegation

+
Die Anzinger (vorne Kilian Blumberg) sind nach dem Spiel gegen Haidhausen „heilfroh, dass die Saison endlich vorbei ist“.

Den wahren Wert einer erfolgreichen Hinrunde (28 Punkte, Platz vier), lernt der SV Anzing erst so richtig am Ende einer verlustreichen Rückrunde (15, 12.) kennen.

Anzing – „Erstmal müssen wir herausfinden, welche elf Leute überhaupt zur Verfügung stehen“, sagt Sprecher Andreas Schmid vor dem Saisonabschluss am Sonntag um 14.30 Uhr im Anzinger Sportpark gegen die SpVgg Haidhausen.

Sieben verletzte Kaderspieler vermisst SVA-Trainer Süleyman Uzun momentan und muss auf weiteres Personal verzichten. Schließlich benötigt der zweite Anzug in der A-Klassepartie (12.45 Uhr) noch einen Zähler gegen Ligaprimus Dornach II, um den Klassenerhalt sicher einzutüten. Die Reservebank bei der Kreisliga-Elf wird daher umso spärlicher besetzt sein. „Spielen werden wir auf jeden Fall. Irgendwie müssen wir den Sonntag noch rumbringen“, so Schmid. „Dann sind wir heilfroh, dass die Saison endlich vorbei ist.“

Für die Haidhausener Gäste, die das Heimspielrecht aufgrund von Umbauarbeiten getauscht haben, soll das noch nicht der Fall sein. Nach drei Auswärtspleiten in Serie benötigen die Münchner überraschenderweise noch einen Punkt, um Relegationsplatz zwei nicht auf dem letzten Meter an Hohenlinden zu verlieren. Die Gäste um Coach Sebastian Bracher wird bei seinem zweiten Besuch in Anzing alles daransetzen, die Negativserie zu durchbrechen. „Wir hoffen, dass wir hinterher gemeinsam mit der Zweiten den doppelten Klassenerhalt feiern können“, so Schmid.  bj

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau

Kommentare