Haching nicht zu bremsen

Hain markiert Treffer 15 und 16 gegen Bayreuth

Stephan Hain war gegen Bayreuth zweimal erfolgreich.
+
Stephan Hain war gegen Bayreuth zweimal erfolgreich.

SpVgg Unterhaching - Mit diesem klären Auswärtssieg hatten selbst die Optimisten im Lager des souveränen Spitzenreiters nicht gerechnet. Musste Hachings Trainer Claus Schromm doch gleich fünf Stammkräfte ersetzen.

Aber die Akteure aus der „zweiten Reihe“ konnten in Bayreuth die personellen Ausfälle locker kompensieren. Nur in der Anfangsphase verlief die Partie ausgeglichen, dann setzte sich wieder einmal die individuelle Klasse der Hachinger durch. Dazu schwächten sich die Gastgeber noch mit der Roten Karte für Tobias Weber (45.). Für die Tore der spielerisch überlegenen Hachinger sorgten einmal mehr die Spieler mit Profierfahrung. Ex-Löwe Stephan Hain schraubte mit einem Doppelpack (38. und 44.) sein Saisonkonto auf 16 Treffer. Außerdem trafen Jim-Patrick Müller (65.) und Maxi Nicu (71.) zum verdienten Auswärtssieg. Sehr zur Freude von Trainer Schromm, der sich scheinbar nicht nur auf die Spitze, sondern auch auf die Breite des Kaders verlassen kann: „Bayreuth kam gut ins Spiel, aber dann haben wir immer mehr Zugriff auf die Partie gefunden, mit unserem dritten Tor war der Deckel dann endgültig drauf.“

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"

Kommentare