Regionalliga Bayern

Hain und Stahl sorgen für Hachinger Sieg

+
Stephan Hain war mit vier Treffern erfolgreich.

SpVgg Unterhaching - Wer als Ex-Löwe nach Unterhaching kommt, muss sich oft erst beweisen, um die Fans auf seine Seite zu ziehen. Zu präsent ist die Rivalität zwischen den Vereinen.

Die früheren Sechzig-Akteure Stephan Hain und Dominik Stahl haben die Herzen der Haching-Anhänger im Sturm erobert. Mit vier Toren war Sommerzugang Hain (9. Minute, 62., 87., 90.) gegen den ambitionierten Regionalliga-Konkurrenten Schweinfurt einmal mehr Mann des Spiels. Und auch Neuverpflichtung Stahl (89.) ließ die Anhänger beim eindrucksvollen 5:0 (1:0) im mit 1200 Besuchern besetzten Sportpark jubeln.

„Es ist kein Geheimnis, dass wir mit Haching hochwollen. Das ist unser Ziel“, meinte Hain nach seinen Liga-Treffern Nummer fünf bis acht. „Auch wenn die Saison noch lang ist, sind wir dem wieder ein Stück näher gekommen.“ Morgen (18.00 Uhr) tritt die SpVgg im Verbandspokal bei Landesligist SV Egg/Günz an. 

Text: Sina Ojo

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Mit zwei 40-Jährigen: Günzlhofen gegen Bruck ohne Chance
Mit zwei 40-Jährigen: Günzlhofen gegen Bruck ohne Chance
Sturm:"Müssen arbeiten, um das Maximale aus uns rauszuholen"
Sturm:"Müssen arbeiten, um das Maximale aus uns rauszuholen"
FCI rehabilitiert sich gegen verstärkte Löwen-Reserve
FCI rehabilitiert sich gegen verstärkte Löwen-Reserve
Riedmüller: "Mir wurde die Pistole auf die Brust gesetzt"
Riedmüller: "Mir wurde die Pistole auf die Brust gesetzt"

Kommentare