Schromm freut sich über "achten Streich"

Hain trifft und trifft - Haching siegt und siegt

+
Stephan Hain markierte sein achtes Tor.

SpVgg Unterhaching - Die Hachinger dominieren weiter eindrucksvoll die Regionalliga. Stephan Hains Tor-Abo hält an.

Die frühe Führung durch Maximilian Nicu (11.) konnte die Nürnberger U23 durch Abdelhamid Sabiri (26.) zunächst noch ausgleichen. Dann aber schlug Hachings Torjäger Stephan Hain per Kopfball zu (34.), nachdem Unterhachings Keeper Stefan Marinovic sich bei einigen kritischen Situationen und Nürnberger Chancen auszeichnen konnte. Die Vorentscheidung fiel dann, als der Nürnberger Manuel Feil wegen einer Notbremse die Rote Karte kassierte und Sascha Bigalke den fälligen Strafstoß zum 1:3 verwandelte (71.).

In der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Markus Einsiedler für den Endstand. Sehr zur Freude von Hachings Trainer Claus Schromm: „Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben dann aber um den Ausgleich gebettelt. In der zweiten Halbzeit war es richtig schwer. Wir sind froh, dass uns der achte Streich gelungen ist.“ Trotz der hohen Niederlage zeigte sich auch Nürnbergs Trainer Michael Köllner beeindruckt: „Die Zuschauer haben ein Spitzen-Regionalligaspiel gesehen.“

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Der freche Schuss des Lukas Riglewski
Der freche Schuss des Lukas Riglewski
Trotz Tabellenführung: Schmöller sieht "Gesprächsbedarf"
Trotz Tabellenführung: Schmöller sieht "Gesprächsbedarf"
SCF: Erst alles versemmelt, dann alles getroffen
SCF: Erst alles versemmelt, dann alles getroffen
Reichlmayr: "Werde nie vergessen, wie Gerland zu mir kam"
Reichlmayr: "Werde nie vergessen, wie Gerland zu mir kam"

Kommentare