Mit konstantem Druck zum Erfolg

Heimsiege drei und vier für Volleyballerinnen der DJK Darching

+
Deutlich besser ist die DJK Darching in die Heimspiele gegangen und ist zu Hause ungeschlagen. 

Die Volleyballerinnen der DJK Darching sind zu Hause eine Macht. Auch gegen die FTM Schwabing III und den TSV Bad Endorf gibt es Siege.

Darching – Zu Hause bleiben die Volleyballerinnen der DJK Darching in dieser Saison ungeschlagen. Die Mannschaft des Trainergespanns Maria Lindmeier/Jürgen Primbs gewann auch die Heimspiele drei und vier in der Bezirksliga Ost. Gegen die FTM Schwabing III und den TSV Bad Endorf gab es jeweils einen 3:0-Sieg. Die DJK zeigte in beiden Partien die bisher noch vermisste Konstanz.

DJK Darching mit  geschlossener Teamleistung

„Wir haben die Spielerinnen eingeschworen, dass wir mit einer geschlossenen Teamleistung und größerer Emotionalität auflaufen müssen“, sagt Primbs. „Das gelang schon deutlich besser als an den Spieltagen zuvor.“

Beim 3:0 (25:15, 25:15 25:16) gegen Schwabing III schaffte es die DJK, den Druck über die komplette Partie konstant zu halten. Primbs hob Maria Kaiser hervor: „Sie scheint nun auch bei den Damen 1 angekommen zu sein. Sie hat ein gutes Spiel abgeliefert und mit dem Block und Schnellangriffen viel über die Mitte gepunktet.“ Außenangreiferin Lisa Lorenz punktete auch oft, die erfahrene Diagonalspielerin Geli Adelsberger hielt die Mannschaft zusammen und war in den entscheidenden Phasen zur Stelle.

DJK Darching mit drei Routiniers

Beim 3:0 (25:20, 25:16, 25:15) gegen Bad Endorf setzte Primbs neben Adelsberger mit Maria Lindmeier, Maria Huber und Antonia Hubert drei weitere Routiniers ein. Huber und Lindmeier, die zuletzt meist Back-ups waren, mussten erst einmal warm werden. „Das hat sich aber ab dem zweiten Satz gewaltig geändert“, sagt der Coach.

Huber lenkte das Spiel im Zuspiel souverän und sorgte mit guten Aufschlägen für wichtige Zusatzpunkte. Lindmeier setzte im Aufschlag den Gegner sogar noch energischer unter Druck und punktete damit ebenso wie im Außenangriff mit mächtigen Angriffen ins gegnerische Feld. „Um diese starke Achse konnte ich mir viele Spielerwechsel erlauben, sodass das gesamte Team zu gleichmäßig vielen Einsätzen gekommen ist.“

DJK Darching drei Wochen spielfrei

Die drei Wochen bis zum nächsten Spieltag wollen Primbs und Lindmeier nun nutzen, um die gezeigte Konstanz zu konservieren. „Das war für unsere junge Mannschaft nicht üblich“, sagt Primbs. „Wir wollen versuchen, das typische Auf und Ab weitestgehend zu vermeiden.“   

cf

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare