Heimstetten bislang makelos

+
Will die Erfolgsserie fortsetzen: SVH-Coach Heiko Baumgärtner.

Bayernliga Süd - Am Ende der englischen Auftakt-Woche steht in der Bayernliga bereits der dritte Spieltag an. Und schon scheint sich allmählich die Spreu vom Weizen zu trennen....

Bayernliga Süd - Am Ende der englischen Auftakt-Woche steht in der Bayernliga bereits der dritte Spieltag an. Und schon scheint sich allmählich die Spreu vom Weizen zu trennen.

Heiko Baumgärtner etwa, der neue Trainer des Regionalliga-Absteigers SV Heimstetten, verordnete seiner Mannschaft nach einer souveränen 3:0-Halbzeitführung gegen den Vorjahres-Sechsten, die SpVgg Hankofen-Hailing, den Energie-Sparmodus: „Es war gut, in der zweiten Halbzeit etwas Gas raus zu nehmen, wir haben es trotzdem konzentriert zu Ende gespielt.“ Trotz gebremsten Schaums fügte Clemens Kubina den Toren des herausragenden Neuzugangs Özgür Sütlü (5.), Valentin de la Motte (20.) und Sebastiano Nappo (45.) noch den Treffer zum 4:0-Endstand hinzu (87.). Mit sechs Punkten und 6:0 Toren thront der SVH damit nach zwei Runden an der Spitze. Am Samstag (14 Uhr) gastiert die Baumgärtner-Elf in Kirchanschöring.

Auch der SV Pullach ließ beim 4:0-Heimerfolg über Aufsteiger Ruhmannsfelden nichts anbrennen. Tim Sulmer (26., 58.) und Bernd Häfele (55., 72.) trafen jeweils doppelt. Routinier Häfele weist bereits drei Saisontore auf, seine Mannschaft vier Zähler. Am Samstag (16 Uhr) muss Frank Schmöllers Team nach Hankofen.

Zeitgleich empfängt der FC Unterföhring den FC Pipinsried. Während Pipinsried zweimal unentschieden spielte, verschenkten Andreas Pummers Föhringer nach dem Auftaktsieg über Wolfratshausen (2:1) bei Neuling Erlbach zwei Punkte. Nach der 2:0-Führung durch Atilla Arkadas (2.) und Andreas Faber (15.), der sich nach dem Schlusspfiff eine Rote Karte einhandelte, musste in der 92. Minute noch der 2:2-Endstand hingenommen werden.

Daniel Webers Garchinger indes konnten ihren Fehlstart (0:3 in Dachau) durch den 4:1-Heimsieg über den TSV Bogen kompensieren. Nachdem die Gäste zunächst einen Strafstoß vergaben (17.) stellten Gerrit Arzberger (20., 45.), Daniel Steinacher (41.) und Dennis Niebauer (55., FE) den letztlich ungefährdeten Erfolg sicher. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der Regionalliga-Absteiger Schwabmünchen.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare