SV Heimstetten: Mehr Leidenschaft und Siegeswillen

+
Endlich wieder aufrappeln: Heimstetten (Sammy Ammari) rechnet sich beim FC Augsburg?II gute Chancen aus.

SV Heimstetten - Seit sieben Spielen wartet der SV Heimstetten nun schon auf einen Sieg. Diese Negativserie will der Regionalligist heute in Augsburg beenden – damit die Wiesn-Maß am Montag noch etwas besser schmeckt.

Vergangenes Jahr konnten die Fußballer des SV Heimstetten den Wiesn-Auftakt in vollen Zügen genießen. Denn zum Start des weltgrößten Volksfests musste der Regionalligist bereits am Freitag ran; damals ging’s zu Hause gegen den TSV Buchbach. Und auch in dieser Saison können die SVH-Kicker Sport und Spaß problemlos kombinieren: Erneut sind die Heimstettner am ersten Oktoberfest-Wochenende spielfrei – und treten schon heute Abend um 19 Uhr beim FC Augsburg II an. Kann das wirklich Zufall sein?

„Wir hatten damit gar nichts zu tun“, winkt Manager Michael Matejka ab. Ursprünglich sei die Partie zwar tatsächlich auf Samstag terminiert gewesen. „Doch Augsburg hat das kurzfristig geändert“, erzählt Matejka. Zur Erklärung: Während andere Regionalligaclubs ihre Spieltermine bis zwei Wochen vor dem Saisonstart festgezurrt haben müssen und diese danach nur mit Zustimmung des Gegners ändern können, gilt für Profi-Reserven eine Sonderregel. „Die können Spiele kurzfristig verlegen, wenn es Terminkollisionen mit der Ersten Mannschaft gibt“, erklärt Matejka. „Das ist auch sinnvoll und völlig legitim.“

Nun also tritt der SVH bereits am Freitag in Augsburg an und will dort seine Negativserie von sieben sieglosen Spielen beenden. Nicht etwa wegen des Oktoberfestes – „wir sind hier keine Wiesn-Fanatiker“, sagt Matejka. Sondern vielmehr, weil Heimstetten mit nur acht Punkten aus elf Spielen schon wieder tief im Tabellenkeller steckt. Gegen die FCA-Reserve rechnet sich der Manager gute Chancen aus – zumal die Platzherren zuletzt ebenfalls schwächelten: In den vergangenen vier Spielen gelang Augsburg kein Sieg. Damit diese Serie anhält, müsse der SVH jedoch wieder „Leidenschaft und den absoluten Siegeswillen“ zeigen, fordert Matejka. „Das war in den letzten Spielen gegen Memmingen und die Sechziger unser Manko.“

Personell muss Trainer Vitomir Moskovic auf Kapitän Christoph Schmitt verzichten, der mit einer Knieverletzung mindestens zwei Wochen ausfällt. Dazu ist der Einsatz von Danijel Majdancevic fraglich; noch zu früh kommt die Partie für Bernd Häfele und Memis Ünver. Beide sind nach ihren Verletzungen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen – und werden wohl auch beim gemeinsamen Oktoberfestabend am Montag dabei sein. Die Stimmung dort dürfte freilich vom Abschneiden in Augsburg abhängen – und so hofft der SVH auf einen erfolgreicheren Wiesn-Vorabend als im Vorjahr. Da setzte es gegen Buchbach eine klare 0:4-Niederlage.

Voraussichtliche Aufstellung: Krasnic, Kubina, Ehret, Paul, Toy, Seferings, Steimel, De La Motte, D. Schmitt, Majdancevic (Nappo), Ammari

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Kommentare