SV Heimstetten personell auf Achterbahnfahrt

+
Beim 0:5 gegen die Bayern-Reserve streift Berkant Göktan erstmals das SVH-Trikot über und wird eingewechselt. Es bleiben seine einzigen sechs Spielminuten in diesem Jahr.

SV Heimstetten - Sportlich gesehen gleicht die Fieberkurve des SV Heimstetten in dieser Saison dem Ruhepuls eines Marathonläufers: Seit dem siebten Spieltag rangiert der Regionalligist konstant auf einem Abstiegsplatz.

Personell indes legte der SVH eine Achterbahnfahrt hin: Etliche Spieler gingen, einige neue Gesichter kamen. Ein Rückblick.

14. Mai:  Das Telefon von Manager Michael Matejka steht nicht still. Der Grund: Der SVH hat bekannt gegeben, dass Ex-Profi Berkant Göktan für Heimstetten spielen wird. „Wir wollen ihm eine zweite Chance geben“, sagt Matejka über den einstigen Fan-Liebling des TSV 1860 München, der als 17-Jähriger für den FC Bayern in der Champions League auflief.

17. Juli:  Vier Tage nach der 0:6-Klatsche im Saisonauftaktmatch gegen den FC Bayern München II trennt sich der SVH von Flügelflitzer Hugo Lopes. Als Grund gibt der Verein Disziplinlosigkeit an.

20. August:  Zwei weitere Spieler müssen ihre Sachen packen: Heimstetten trennt sich von Mittelfeldmann Gianluca Simari und Stürmer Robert Glatzel, der erst vor dieser Saison vom TSV 1860 München II gekommen ist.

24. August: Angesichts der trostlosen Tabellensituation schlägt der SVH auf dem Transfermarkt zu: Stürmer Thomas Karg kommt vom VfL Frohnlach; wenige Tage später wechselt Sammy Ammari vom VfB Hallbergmoos nach Heimstetten.

1. Oktober: Der Kaiser sagt Servus: Abwehrchef Quirin Löppert hängt seine Fußballschuhe an den Nagel – zumindest vorübergehend. Der 26-Jährige heuert als Athletiktrainer bei der U17 des FC Bayern an.

27. Oktober:  Beim 0:5 gegen die Bayern-Reserve streift Berkant Göktan erstmals das SVH-Trikot über und wird eingewechselt. Es bleiben seine einzigen sechs Spielminuten in diesem Jahr.

5. November: Der SVH meldet die Verpflichtung von Zvonimir Kovac. Der Mittelfeldmann spielte zuletzt für die SpVgg Unterhaching II und erreichte beim Talentwettbewerb „The Chance“ das Weltfinale. Um Spielpraxis zu sammeln, läuft Kovac zunächst für die Reserve auf und reißt sich im ersten Spiel das Außenband. Sein Debüt für den SVH in der Regionalliga steht somit noch aus.   

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau

Kommentare