Baumgärtner moniert fehlende Frische

Heimstetten stürzt von der Spitze

+
Eine Bauchlandung erlebten Sebastiano Nappo und der SV Heimstetten gegen Dachau 65

SV Heimstetten - Die dritte 2:3-Niederlage binnen einer Woche – nach zuvor nur einem Gegentor in sechs Spielen – kostete den SV Heimstetten die Tabellenführung.

 

Konnten die Pleiten in Landsberg und im Toto-Pokal gegen Regionalligist Buchbach noch als unglückliche Betriebsunfälle verbucht werden, so musste das 2:3 am Freitag als erster veritabler Rückschlag gewertet werden.

 

Auch SVH-Coach Heiko Baumgärtner gestand ein, dass „wir heute unser bisher schlechtestes Spiel gemacht haben“. Seine Elf hätte „schwere Beine gehabt“ und sei „vom Kopf her nicht so frisch“ gewesen. Zunächst hatte Sebastiano Nappo den Dachauer Führungstreffer durch Dominik Schäffer (9.) per direktem Freistoß noch egalisieren können (37.). Und das 1:2 für Marcel Richters Mannschaft durch Nicolas Walz (70.) beantworteten die Platzherren durch Orhan Akkurts achten Saisontreffer postwendend (72.). Der enorm agile Fabian Negele aber bescherte den Gästen mit seinem Siegtreffer (80.) doch noch drei verdiente Punkte. In der Schlussphase hatte sich zudem Heimstettens Flügelspieler Daniel Steimel die zweite Gelb-Rote Karte in vier Tagen eingehandelt (85.).

 

Er und das gesamte Team müssten allmählich „aus den Fehlern lernen“, hob Baumgärtner mahnend den Zeigefinger. „Wir müssen wieder geschlossen gegen den Ball arbeiten“, forderte Abwehrchef Sebastian Paul vor dem Gastspiel in Garching am kommenden Samstag.Text: Matthias Horner

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare