Akkurt mit 18. Saisontor

Heimstetten träumt wieder vom Aufstieg

+
Orhan Akkurt (im weißen Trikot) markierte sein 18. Saisontor in Dachau.

SV Heimstetten - Während die Dachauer um Noch-Trainer Marcel Richter – er kündigte unter der Woche seinen Abgang nach dieser Saison an – , zum sechsten Mal in Folge sieglos blieben surft der SV Heimstetten weiter auf einer Erfolgswelle.

Heiko Baumgärtners Mannschaft blieb zum siebten Mal in Serie ohne Niederlage und ist nun wieder mittendrin im Meisterschaftsrennen. Dass sich sein Team zuletzt „auch im Kopf verbessert“ habe, wie der 33-jährige Übungsleiter konstatierte, wies es am Samstag eindrucksvoll nach. Trotz des frühen Rückstands durch Fabian Lamotte (16.) nahmen die Gäste am Ende alle drei Punkte aus Dachau mit. Noch im ersten Abschnitt glich der 22-jährige Ex-Dachauer Lukas Riglewski, der damit in jeder der drei Partien seit der Winterpause traf, per direkt verwandeltem Freistoß zum 1:1 aus (36.). Das konnte sich Heimstettens Torjäger vom Dienst freilich nicht bieten lassen.

Und so verwertete Orhan Akkurt eine Flanke Maximilian Hintermaiers mit seinem 18. Saisontor zum Sieg (55.). In der Nachspielzeit dezimierten sich die Platzherren noch selbst, als Franz Hübl wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen wurde. Seine Elf, honorierte Baumgärtner, habe sich „auch vom Rückstand nicht beeindrucken lassen“ und in der Schlussphase „den Sieg leidenschaftlich verteidigt“. Am Gründonnerstag steht nun das brisante Lokalduell gegen den VfR Garching auf dem Programm. Zwar ist der Lokalrivale für den SVH-Coach weiter „der Topfavorit auf die Meisterschaft, wenn wir sie aber schlagen, dann werden die Karten neu gemischt“. Im Hinspiel hatte Garching im Duell der beiden Regionalliga-Absteiger noch mit 5:0 triumphiert, der SVH aber hat sich seither weiterentwickelt. „Wir wollen keinen Schönheitspreis, sondern unsere Spiele gewinnen“, sagte Baumgärtner.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare