Heimstettens Lebensversicherung heißt Akkurt

+
Orhan Akkurt markierte in der 59. Minute das Tor des Tages.

SV Heimstetten - Der SV Heimstetten bleibt in der Erfolgsspur. Mit zehn Punkten aus vier Partien grüßt die Mannschaft des neuen Trainers Heiko Baumgärtner weiter von der Spitze.

Am Freitagabend allerdings benötigte der SVH gegen den unbequemen Aufsteiger auch eine gehörige Portion Glück. Die Kemptener (Kottern ist ein Ortsteil) erwiesen sich als enorm wehrhafter Kontrahent, verzweifelten jedoch an ihrer Chancenverwertung. Der 33-jährige SVH-Coach, der von seiner Mannschaft in der Halbzeitpause „mehr Leidenschaft“ einforderte, konnte sich dagegen immerhin auf seinen Torjäger verlassen. Während sich die Gäste bei ihren zahlreichen Fehlschüssen gegenseitig überboten, nutzte Orhan Akkurt eine Gelegenheit zum goldenen Treffer (59.). Drei Saisontore weist der 30-jährige Rückkehrer vom SV Pullach damit schon auf. „Dafür hat man Stürmer“, honorierte Baumgärtner trocken. Dank Akkurt wollte er so nicht allzu kritisch mit seinem Team umgehen: „Es war wichtig für uns, auch so ein Spiel mal über die Bühne zu bringen.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Westermeir: "Ein Punkt wäre verdient gewesen!"
Westermeir: "Ein Punkt wäre verdient gewesen!"
Marian Knecht: Dreierpack gegen Ismaning
Marian Knecht: Dreierpack gegen Ismaning

Kommentare