Baumgärtner-Truppe gewinnt

Heimstetter Befreiungsschlag: "Was für ein geiler Sieg"

+

Mit einem „geilen Sieg“, wie der begeisterte SVH-Coach Heiko Baumgärtner mit stolzgeschwellter Brust resümierte, beendete der Regionalliga- Absteiger seine „brutale Negativserie“, die auch vom 33-jährigen Trainer nach nur vier Punkten aus den jüngsten acht Partien ausgemacht worden war.

Die Gäste lagen bereits nach zehn Minuten mit 0:2 im Rückstand (3., 8.). Da die Heimelf sogar noch eine höhere Halbzeitführung verpasste, platzte Baumgärtner beim Pausentee „der Kragen“. Ihre Wirkung sollten die deutlichen Worte nicht verfehlen. Binnen fünf Minuten stellten Orhan Akkurt (49.) und Sebastiano Nappo (50.) nach Wiederanpfiff den Gleichstand her.

Selbst vom erneuten Rückstand durch einen Strafstoß des ehemaligen Heimstetteners Danijel Majdancevic (55.) ließ sich die Baumgärtner-Elf nicht beirren. Zunächst egalisierte erneut Nappo mit einem direkt verwandelten Freistoß (81.). In der Nachspielzeit köpfte Akkurt mit seinem 13. Saisontreffer zum 4:3 ein (93.). Baumgärtner aber gab sich vorsichtig: „Es wird sich zeigen, ob das wirklich die Wende war.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"

Kommentare