Vorbereitungsplan steht

Hochkarätige Gegner: SVH testet gegen Bayern und Garching

+
Teammanager Michi Matejka und der SVH freuen sich über attraktive Vorbereitungsgegner.

SV Heimstetten - Der SV Heimstetten überwintert in der Bayernliga Süd auf Tabellenrang sechs, immerhin neun Punkte hinter dem Zweiten Unterföhring – einerseits.

Andererseits hat der SVH noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand: am 5. April in Bogen und am 12. April beim FC Pipinsried. Los geht’s im neuen Jahr jedoch mit dem Auftritt beim Tabellenführer: Am 4. März reist Heimstetten im ersten Spiel des Jahres zum SV Pullach, der diese Saison noch kein einziges Spiel verloren hat.

Zuvor steht für die SVH-Kicker eine sechswöchige Vorbereitung auf dem Programm; Trainingsstart ist am 23. Januar. Schon fünf Tage später wartet das erste Testspiel gegen den Bezirksligisten Moosach, ehe am 31. Januar ein Kracher ansteht: Um 19 Uhr empfängt der SVH die Zweite Mannschaft des FC Bayern. In der Folge gastiert im VfR Garching ein weiterer Regionallist im Sportpark (8. Februar, 19 Uhr); außerdem kommt am 4. Februar um 15 Uhr der SV Türkgücü-Ataspor, der vom früheren SVH-Coach Rainer Elfinger trainiert wird. Die weiteren Testspiele, die ebenfalls im Sportpark stattfinden: Samstag, 11. Februar, um 15 Uhr gegen den TSV Kastl (Bezirksliga) und Samstag, 25. Februar, um 15 Uhr gegen den SC Olching (Landesliga). 

Text: Patrik Stäbler

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare