Höhenflug gestoppt

- Unterbiberg (mbe) - Zwei Spiele, acht Tore, sechs Punkte - der kleine Höhenflug, mit dem Aufsteiger FC Unterbiberg die Bezirksliga Ost hat aufhorchen lassen, ist vorerst gestoppt. Gestern musste der FCU mit 0:3 (0:1) bei 1860 Rosenheim II die erste Niederlage einstecken. Die fiel laut FCU-Sportdirektor Georg Simbeck "um ein Tor zu hoch" aus, andererseits versäumte es Unterbiberg selbst, kurz vor der Pause dem Spiel eine andere Wendung zu geben. <BR>

Drei Großchancen wurden nämlich versiebt: Nach einem nur abgeklatschten Pummer-Freistoß setzte Simic den Nachschuss nebens Tor, eine Pummer-Flanke köpfte Kulmus an den Innenpfosten, und Simic verstolperte allein vor dem Rosenheimer Tor. So passierte es, dass der FCU eine Minute vor der Pause nach einem Konter in Rückstand geriet. Ein ungünstiges Szenario, denn: "Selbst aufmachen zu müssen, das liegt uns nicht", so Simbeck. Analog fiel das 0:2 (55.) nach einem Ballverlust im Mittelfeld - Andreas Beier leistete nach einer Flanke per Eigentor Schützenhilfe. Ein Alleingang von Datko führte zum dritten Treffer für die Platzherren (86.), die insgesamt etwas spritziger wirkten.

FC Unterbiberg: Kerscher - Kulmus, Heiden (71. Soezen), Perakovic, Dörfler (62. Gawelek), Beier, Simic, Pummer, Gebesci, Stelzer, Botko (79. Olewinski)<P>Tore: 1:0 Gottwald (44.), 2:0 Beier (52., Eigentor), 3:0 Datko (86.)</P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching: Zwei 19-Jährige bestehen ihre Feuertaufe
SpVgg Unterhaching: Zwei 19-Jährige bestehen ihre Feuertaufe
Torwart des TSV Grünwald verhindert Schlimmeres
Torwart des TSV Grünwald verhindert Schlimmeres
DFB setzt Spieltage fest: So startet Haching in die Saison
DFB setzt Spieltage fest: So startet Haching in die Saison
Nach Umbruch: Gräfelfing-Reserve überzeugt im Test gegen Aich II
Nach Umbruch: Gräfelfing-Reserve überzeugt im Test gegen Aich II

Kommentare