Birnberger: „Alle Absprachen wurden umgesetzt“

Hohenlinden-Reserve nach Sieg gegen Heimstetten weiterhin Aufstiegskandidat

+
Der SV Hohenlinden (hier weiß) II ist auch weiterhin ein Aufstiegskandidat.

Durch einen 4:1-Auswärtssieg gegen die SpVgg Heimstetten bleibt auch die Reservemannschaft des SV Hohenlinden Aufstiegskandidat. 

Wie die Erste, so bleibt auch die zweite Mannschaft des SV Hohenlinden ein heißer Aufstiegskandidat. Spielertrainer Thomas Birnberger geriet nach dem Auswärtssieg gast ins Schwärmen. Einen „sehr starker Auftritt“ habe sein Team hingelegt, dabei „konzentriert und aggressiv agiert, mit dem richtigen Biss in die Zweikämpfen gegangen. „Alle Absprachen wurden umgesetzt“, lobte Birnberger und sprach von einem „verdienten Auswärts-Dreier“.

An dem der Spielertrainer maßgeblichen Anteil hatte. Denn das 1:0 der Gäste, ein direkt verwandelter Freistoß aus 18 Metern flach ins Torwarteck, war Marke Birnberger (12.), Beim 2:0 zeigte Alex Abstreiter starkes und erfolgreiches Pressing. Nach der Balleroberung folgte ein Drehschuss mit links. Danach war wieder Birnberger dran. Mit einem Lupfer über den herausstürzenden Keeper sorgte er für das 3:0 (50.). Der Heimstettener Anschlusstreffer war dabei kaum mehr als ein Schönheitsfehler (60.), den Abstreiter nach einem Doppelpasss per Volley-Direktabnahme zum 1:4-Endstand veredelte (72.). 

SpVgg Heimstetten - SV Hohenlinden II 1:4

Hohenlinden II: Roß, Hirt, Prünster (85. Lihl), Widdmann, Schelmbauer, Reischenbeck, Beran, Wegmaier (72. Mayerhofer), Birnberger (85. Schelmbauer), Baum, Abstreiter.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher

Kommentare