Allrounder kommt vom BCF Wolfratshausen

Höß holt Spieler mit Champions-League-Erfahrung

+
Neuzugang: Jan Penic wechselt vom BCF Wolfratshausen zum FC Pipinsried.

FC Pipinsried - Der FC Pipinsried hat sich kurz vor Schluss der Transferperiode einen weiteren Neuzugang gesichert. Vom BCF Wolfratshausen wechselt Jan Penic zum FCP.

„Er war bereits im Sommer schon einmal bei uns, aber da lief das alles über unseren damaligen Spielertrainer Ömer Kanca ab“, erklärt FCP-Boss Konrad Höß. Der kroatische Linksfuß ist laut Höß vielseitig einsetzbar und auch im Hinblick auf die kommende Spielzeit eine sinnvolle Personalie. Penic lief in der laufenden Saison acht Mal für den BCF auf, er spielte zuvor für den TSV Aindling und den TSV 1860 Rosenheim.

In der Saison 2014/2015 spielte Penic in der Champions-League-Qualifikation für seinen damaligen Verein Levadia Tallinn in der Champions-League-Qualifikation gegen Sparta Prag. Der estnische Meister verlor das Hinspiel in der Tschechei mit 0:7 und erreichte im Rückspiel ein 1:1. Penic wurde in Prag nach einer Stunde eingewechselt und in Tallinn in der 81. Minute ausgewechselt.

Während die FCP-Kicker sich bereits in der Vorbereitung befinden, verabschiedete sich Höß in den Urlaub im sonnigen Teneriffa. „Ich denke, diesen Urlaub habe ich mir verdient“, grinst der Pipinsrieder Boss. Wie lange er in Spanien verweilen will, lässt Höß offen: „Das werden wir sehen. Ich habe dort unten einen sehr guten Freund. Vielleicht bringe ich ja sogar einen neuen Spieler mit aus Spanien mit“, schmunzelt der FCP-Chef.

Der FC Pipinsried hat sein erstes Testspiel in der Vorbereitungsphase auf die Frühjahrsserie mit 3:1 gegen den Landesligisten Kissinger SC gewonnen. Nach dem frühen 1:0 von FCP-Goalgetter Manuel Eisgruber (8.) gelang den Kissingern durch Marcel Pietruska in der 41. Minute durch einen Strafstoß der 1:1-Ausgleichstreffer. In der Halbzeit tauschte Bernd Weiß gleich sechs Spieler aus, so stand im zweiten Durchgang eine völlig andere Mannschaft auf dem Platz. Ruben Popa (54.) und Dardan Idrizi (80.) sorgten im zweiten Abschnitt durch ihre Treffer für den 3:1-Sieg.

FCP-Coach Bernd Weiß zog ein positives Fazit: „Das war für das erste Spiel sehr ordentlich. Noch kann ich jedoch nichts über den Fitnesszustand sagen, das werden wir in den nächsten Einheiten sehen, die deutlich anstrengender sein werden.“ Bereits an diesem Wochenende stehen für die Pipinsrieder zwei weitere Testspiele auf dem Programm. Am Samstag tritt der FCP um 13 Uhr in Aindling ran, am Sonntag spielt der FCP um 14 Uhr beim SC Fürstenfeldbruck.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare