Handballmänner: BOL-Bezirk Altbayern

HSG Freising-Neufahrn macht Riesenschritt zum Titel

Unaufhaltsam in Richtung Landesliga: Florian Gang (mit Ball) und die Männer der HSG Freising-Neufahrn zogen auch der SSG Metten den Zahn und setzten sich damit in der BOL-Tabelle – siehe Seite 8 – weiter ab. Foto: Lehmann

Einen weiteren Etappensieg in Sachen Meisterschaft haben die Handballer der HSG Freising-Neufahrn durch den Erfolg im Spitzenspiel gefeiert. Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga besiegten sie den bis dahin Zweitplatzierten SSG Metten mit 30:25.

VON BERND HEINZINGER

Freising/Neufahrn – Nach dem Sieg über die SSG Metten führen die Handballer der HSG Freising-Neufahrn nun mit vier Zählern Vorsprung auf den neuen Verfolger TV Altötting die Bezirksoberligatabelle an – obendrein spricht der direkte Vergleich für das Team aus der Domstadt. Die Meisterschaft und der Aufstieg in die Landesliga sind also zum Greifen nahe.

Gegen Metten spielten die Gastgeber von Beginn an konzentriert. Ernad Huzejrovic hatte die Aufgabe, mit Jakub Rezabek den besten Akteur der Gäste mittels kurzer Deckung aus der Partie zu nehmen. Das klappte bestens, die SSG wirkte zunehmend genervt. Nach dem 5:5 zogen die HSG-Handballer unaufhörlich davon. Sebastian Wärthl zeigte auf der Außenposition wieder eine starke Leistung, auch Konstantin Vopel und Florian Gang, der sein Comeback gab, überzeugten. 12:6 stand es für Freising-Neufahrn nach zirka 20 Minuten – und zur Pause lag die HSG immer noch sicher mit 15:10 in Führung.

Im zweiten Abschnitt hielten die Gastgeber die Konzentration bis zur 42. Spielminute (20:13) hoch, dann leistete sich das Team einige Nachlässigkeiten. Dass diese nicht härter bestraft wurden, lag vor allem an den Paraden von Torhüter Andreas Meßner. Zwar kam Metten bis auf fünf Treffer heran (23:18), in Gefahr geriet der Sieg der Gastgeber allerdings nicht mehr. Trainer Walter Schuhbauer sprach danach natürlich ein paar Fehler an. „Wenn man den Zweiten aber praktisch nach Belieben beherrscht, ist das Jammern auf hohem Niveau.“

Die HSG-Tore warfen: Konstantin Vopel 9/5, Janic Bittner 5, Sebastian Wärthl 5, Tobias Kapser 5/2, Ernad Huzejrovic 3, Florian Gang 2 und Sebastian Kurtzius 1.

Bernd Heinzinger

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Wehner-Doppelpack bricht Glonn II das Genick - Anzing II mit weißer Weste
Wehner-Doppelpack bricht Glonn II das Genick - Anzing II mit weißer Weste
Feldspieler Morawitz hält Elfmeter und den Sieg fest - Finsing II gewinnt
Feldspieler Morawitz hält Elfmeter und den Sieg fest - Finsing II gewinnt
Frauen des BCF Wolfratshausen gewinnen zum Landesliga-Auftakt
Frauen des BCF Wolfratshausen gewinnen zum Landesliga-Auftakt

Kommentare