Ist die Trainerfrage in Pipinsried schon geklärt?

Hürzeler war bei Rosenheim-Spiel schon Zuschauer

+
Gibt Fabian Hürzeler bald bei Pipinsried Anweisungen? Die Anzeichen verdichten sich.

FC Pipinsried - Im Hinblick auf die Position des Trainers kristallisiert sich auch immer mehr hervor, dass in der kommenden Saison wohl wieder ein Spielertrainer das Sagen in Pipinsried haben wird.

„Ich habe mit Bernd Weiß zwar noch nicht gesprochen, doch er weiß auch, dass ich einen Spielertrainer favorisiere. Für ihn steht aktuell sowieso nur der Klassenerhalt im Fokus“, erklärt Konrad Höß. Beim 0:0 gegen den TSV 1860 Rosenheim am vergangenen Wochenende wurde Fabian Hürzeler vom TSV 1860 München II in Pipinsried an der Bande gesichtet, um denes schon längere Spekulationen gibt, dass er bei einem Verbleib in der Bayernliga nach Pipinsried kommen wird.

 

Seine eigene Zukunft bei seinem Verein lässt Höß hingegen weiter offen. „Ich merke es nach jedem Wochenende, sowohl bei mir, als auch bei meiner Frau Kathi. Das ist schon sehr anstrengend für uns beide und es gibt wichtigere Dinge im Leben als Fußball“, so der Pipinsrieder Präsident. Würde sich Höß auch bei einem Abstieg in die Landesliga um die Geschicke kümmern? Das darf mehr als bezweifelt werden. „Die Motivation bei mir ist nicht mehr so, wie sie noch vor ein paar Jahren war“, so der Pipinsrieder Boss.

Text: Matthias Kovacs

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare