Rennen am Firstalm-Hang

Hundertstel entscheiden bei Utzinger-Cup über Platz und Sieg

110 Teilnehmer waren am Spitzing am Start. 
+
110 Teilnehmer waren am Spitzing am Start. 

110 Kinder sind beim Intersport-Utzinger-Cup am Firstalm-Hang an den Start gegangen. Spannend machten es die Mädchen in der Altersklasse U10.

Spitzing – Wenn mehr als 100 Teilnehmer zu erwarten sind, muss die Schneeauflage schon passen, um den Aktiven gleichbleibend gute Bedingungen zu gewähren. Darum wurden die beiden Auftakt-Veranstaltungen der alpinen Intersport-Utzinger-Rennserie aus dem Isarwinkel zurückgegeben beziehungsweise verlegt. Kurzerhand boten sich der SC Schliersee und die SZ Neuhaus als gemeinsame Ausrichter an. Sie hatten eine Belegung am Firstalm-Hang erhalten, und auf den Bergen oberhalb des Spitzingsee sind derzeit die Bedingungen bestens.

Firstalm-Hang für 110 Starter präpariert

Eigentlich ist es ja die Aufgabe von Christian Wanninger, sich als Trainer des Deutschen Skiverbands um die Talente der Lehrgangsgruppe II a zu kümmern. Aber der ehemalige Weltcup-Starter nutzte seinen freien Tag und flaggte den Hang an der Firstalm für die Starter der Altersklassen U9 und U10 aus. Für den zweiten Durchgang des Riesenslaloms steckte er nur geringfügig um. Die Piste war schließlich auch für 110 Teilnehmer bestens präpariert.

Bei den jüngeren Mädchen des Jahrganges 2011 überzeugte Laura Scott vom SC Lenggries mit zweimaliger Laufbestzeit. Im Zweikampf um Rang zwei setzte sich Linda Oberleitner vom SC Schliersee gegen Anna Stadler vom SC Kreuth durch. Auf dem Spitzenplatz der gleichaltrigen Buben taucht mit Kilian Singhammer vom Skiclub Rough Riders ein im Vorjahr neu gegründeter Verein aus dem Isarwinkel mit Sitz in Lenggries auf. Louis Brustmann (TSV Wolfratshausen/2.) und Maximilian Bautz (SC Spitzingsee/3.) standen mit Singhammer auf dem Treppchen.

Enge Rennen bei U10 der Mädchen

In der U10 der Mädchen entschieden Bruchteile über Platz und Sieg. Marie Tretter vom SC Lenggries rettete einen Vorsprung von sechs Hundertstel auf Viktoria Wiedemann (SC Bad Tölz) über die Ziellinie und selbst der Dritten Lilly Baustädter (TSV Otterfing) fehlten nur 16 Hundertstel auf den Spitzenrang. Mika von Pein hingegen machte es klarer. Der Tagesschnellste von der SG Hausham lieferte zweimal die Bestzeit im Jahrgang 2010 ab. Den Zweikampf um Platz zwei gewann Toni Sindel (TSV Wolfratshausen). Dritter wurde Sebastian Landgraf (SC Spitzingsee).

ko

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel

Kommentare