Westermair macht Mut fürs Heimspiel

Insolvenzverwalter beruhigt die SCF-Elf

+
Michael Westermair ist sich sicher, dass seine Spieler gegen den MTV Berg alles abrufen können. F: Metzler

Michael Westermair ist zuversichtlich, dass seine Elf den Kopf frei hat, wenn der Tabellendritte vom MTV Berg am Samstag, 16 Uhr, bei seinem SC Fürstenfeldbruck im Klosterstadion aufkreuzt .

„Die Spieler haben Charakter und ein sportliches Ziel vor Augen“, sagt der Trainer und meint damit den Besuch des Insolvenzverwalters vor dem Abschlusstraining am Donnerstag. „Da ist nicht viel herausgekommen. Das war mehr oder weniger nur ein Vorstellungsgespräch.“

Die Spieler erfuhren demnach, dass der Insolvenzverwalter alles versuchen werde, den Verein zu retten. Er habe eine positive Aura ausgestrahlt und „wirkte auf die Mannschaft beruhigend ein“, schildert Westermair das Erlebte. „Wir können an der Situation ohnehin nichts ändern, schieben das ein Stück zur Seite und konzentrieren uns aufs Sportliche.“

Und in diesem Bereich kann der Trainer aus einem reichen Reservoir schöpfen. Alle Spieler sind an Bord und wurden von Westermair geimpft: „Beim 0:0 gegen Planegg haben wir zwar wenig zugelassen, aber auch zu wenig Ballbesitz gehabt. Das muss sich ändern.“ In der Tabelle stehen Bruck und Berg eng beieinander – sowohl nach oben als auch nach unten. „Berg wird den Anschluss an die Spitze halten wollen, wir wollen nicht abrutschen.“ 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hachinger Adventsfeier mit 250 Spielern
Hachinger Adventsfeier mit 250 Spielern
Orestis Kiomourtzoglou: Toptalent mit Treuebonus
Orestis Kiomourtzoglou: Toptalent mit Treuebonus
Hachings Frusterlebnis im Osnabrücker Schlamm
Hachings Frusterlebnis im Osnabrücker Schlamm
Statement angekündigt: Stier spricht bei Versammlung
Statement angekündigt: Stier spricht bei Versammlung

Kommentare