Irre: Garching dreht 1:2 in Schlussminuten zum Sieg

+
Das Team von Daniel Weber gewann gegen Affing kurz vor Schluss.

VfR Garching – Die erste Reise als Aufsteiger endete grandios für den VfR Garching. Beim FC Affing gewann der frisch gebackene Bayernligist durch zwei späte Tore 3:2 (1:1).

Der VfR Garching wollte in der neuen Spielklasse ankommen und konzentrierte sich deshalb erst einmal auf die Defensive. Das 4-3-3-System des Aufsteigers brachte nicht das große Spektakel, weil die Mittelfeldakteure mit eineinhalb Augen nach hinten blickten und nur einem halben nach vorne.

Das war auch der eher schleppenden Vorbereitung geschuldet. Dafür zeigte Stefan Prunitsch, dass die guten Stürmer immer dann zur Stelle sind, wenn es richtig auf sie ankommt. Im ersten Pflichtspiel (Pokal) machte er das erste Tor und auch im ersten Ligaspiel brauchte der Angreifer nur 22 Minuten bis zum ersten Moment des Jubels.

Diese erste richtige Chance der Partie wurde wunderbar heraus gespielt und brachte auch gleich das erste Bayernligator der Vereinsgeschichte. Georg Ball spielte einen Diagonalball, der bei Wolfgang Kleindienst landete und dessen Hereingabe erwischte Prunitsch perfekt im Lauf. Der Ausgleich (31.) fiel, als die Garchinger 25 Meter vor dem eigenen Tor den Gegner spielen ließen. Daraus entstand der Pass in die Spitze, wo Patrik Lemmer den Spielstand wieder egalisierte.

Das 1:1 nach 45 Minuten war leistungsgerecht in einem nicht wirklich spektakulären Kick. Beide Teams brachten Richtung gegnerisches Tor nicht viel zu Stande. Fünf Minuten nach der Pause gingen dann die Affinger ihrerseits durch eine schöne Einzelaktion in Führung. Stefan Nießeler zog von der Außenbahn nach innen und schoss aus etwa 18 Metern. Der Torschütze hatte dann noch das Glück, dass der Ball abgefälscht wurde und über den Innenpfosten den Weg in die Maschen fand. Das 2:1 schockte die Garchinger, bei denen fortan nicht viel zusammen lief.

Affing kontrollierte das Geschehen und wirkte in der Offensive auch zwingender. Doch im Schlussspurt drehte der VfR das Spiel. Beim 2:2 setzte sich Joker Hauck gegen zwei Mann durch und legte ab auf Dennis Niebauer. Das 2:3 war dann das Geschenk des Torwartes der unter einem aufspringenden Ball durchlief. Oliver Hauck sagte Danke und Aufsteiger Garching steht nun in der ersten Tabelle vor Unterföhring und Ismaning.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe

Kommentare