FCU bei den „Ismaning All-Stars“

+
Konkurrenz für den Notangreifer: Andreas Faber (l.) bleibt aber als Stürmer nach sieben Toren in elf Spielen gesetzt.

Der Tabellenführer geht auf Tour. Der FC Unterföhring will am Sonntag (13.30 Uhr) beim TSV Dachau 65 sein Fußballmärchen in der Bayernliga weiterleben.

Kaum einer hatte es bayernweit für möglich gehalten, dass die Unterföhringer nach 14 Spieltagen vorne stehen. Viel mehr hätte man das den Dachauern zugetraut, die einen ziemlich prominenten Kader haben mit einer Reihe ehemaliger Ismaninger wie Weiser, Fabian Negele oder Florian Wolf. Diese Spieler wie auch die Mehrzahl des Kaders verfügen über nicht wenig Regionalliga-Erfahrung.

„Das sind die Ismaning All-Stars“, sagt Pummer. Er selbst freut sich aber auch auf das Wiedersehen mit Michael Hutterer. Mit ihm spielte Pummer einst noch zusammen beim FC Unterföhring. Mit dem ersten Tabellenplatz nach 14 Spieltagen hat der FC Unterföhring nun endgültig viel mehr erreicht, als es sich der Verein in den kühnsten Träumen vorgestellt hatte. Pummer betont aber auch, dass das Saisonziel mit dem einstelligen Tabellenplatz auch jetzt noch nicht korrigiert werde. Von der Seite des Vereins kommt also kein Druck, das Fußballmärchen nun mit Gewalt auf die nächste Stufe zu heben.

„Als Erster der Tabelle hast du aber immer einen Druck, dem nun wir Stand halten müssen“, sagt Pummer. Er weiß aus eigener Erfahrung gut, dass Fußballer gegen den Ligaprimus fünf bis zehn Prozent mehr bringen. Aber auf der anderen Seite überraschte der FCU diese Woche noch mit einem Transfer, der dem Kader auch einige Prozent zusätzlicher Qualität bringen soll. Der Deutsch- Türke Fatih Baydemir ist ab sofort spielberechtigt für die Unterföhringer und ist der Mittelstürmer, den der Verein monatelang gesucht hat. Der 26-Jährige spielte die vergangenen Jahre als Profi in den oberen türkischen Ligen, nachdem er in der A-Jugend das Trikot von Hertha BSC Berlin und dem FC Ingolstadt getragen hatte. Am letzten Tag der Wechselfrist zerschlug sich etwas für Baydemir, der daraufhin aus privaten Gründen nach München zog.

Er ist ein guter Bekannter des Unterföhringer Co-Trainers Kadir Alkan. Baydemir hat die vergangenen Wochen bereits in Unterföhring mittrainiert und die Mannschaft kennen gelernt. Er ist nun der einzige gelernte Mittelstürmer im Kader und so komisch es klingt, hat der FCU nun ein Stürmerproblem. Notangreifer Andreas Faber ist sensationell gut in die Rolle herein gewachsen und hat in elf Spielen bislang sieben Tore gemacht. Andreas Pummer betont, dass Faber gesetzt ist: „Er ist so sicher wie das Fundament des Sportheims.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare