Ismaning beim 0:4 zu stark für Eching

Chancen durch Niklas Hoffmann sowie Fabian Hrgota (2x) blieben ungenutzt.

TSV Eching – Einen prominenten Gegner zum Vorbereitungsauftakt bescherte sich der TSV Eching. Der Tabellenerste der BOL gastierte bei seinem Pendant FC Ismaning, dem Spitzenreiter der Bayernliga.

Das standesgemäße 4:0 für die Mannschaft von Trainer Frank Schmöller blieb nebensächlich, dafür waren die Kräfteverhältnisse zu ungleich verteilt. Ismaning, bereits seit vier Wochen in der Vorbereitung auf die Rückrunde, genügte eine 15-minütige Drangphase vor der Pause, um sich eine 3:0-Führung herauszuspielen. Der 4:0-Endstand fiel in der zweiten Hälfte und täuschte ein wenig über den positiven Eindruck hinweg, den die Elf von Trainer Ivo Bacic vermitteln konnte.

Trotz der Ausfälle von acht Akteuren hielten die Gäste gut mit. Doch Chancen durch Niklas Hoffmann sowie Fabian Hrgota (2x) blieben ungenutzt. TSV-Abteilungsleiter Marcus Heiss sieht seine Zebras auf dem richtigen Weg: „Wir sind zufrieden. Es war wichtig, dass wir wieder in den Spielrhythmus reinkommen nach dreimonatiger Pause.“ Der nächste Test findet am kommenden Samstag in Sulzemoos (Bezirksliga) statt. Aufstellung: Kozel – Edlböck, Züfle, Potenza, Christophersen – J. Hoffmann, Rödl, Bircan, Joos (60. Wallner) – N. Hoffmann, Hrgota. dw

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
Schulschach: Training und Turniere im Netz
Schulschach: Training und Turniere im Netz

Kommentare