Ismaning brennt auf Wiedergutmachung

+
Xhevat Muriqi hat Respekt vor Deisenhofen, will aber etwas wagen.

FC Ismaning - Der FC Ismaning hat eine durchaus aufregende erste Saisonhälfte gespielt, die ihn mal an die Spitzengruppe, mal an die Relegationsplätze heranführte. Die erste kleine Krise gab es nach 90 Minuten der Saison mit einem 0:5 in Deisenhofen.

Im Rückspiel am Samstag (15 Uhr) besteht die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Trainer Xhevat Muriqi hat den Kracher zum Start noch gut in Erinnerung. Noch heute ärgert es ihn, dass die Ismaninger sich vier Gegentore fast selbst rein legten. „Es wäre traurig, wenn ich die Spieler an dieses Spiel noch erinnern müsste“, sagt Muriqi. Er selbst erinnert sich noch gut an seine aktive Zeit, als sich die Mannschaft solche Spiele wie das 0:5-Desaster von Deisenhofen zu Herzen nahm und nur so auf das Rückspiel brannten. Ismanings junge Kicker können nun auch beweisen, wie sehr sie die höchste Saisonniederlage getroffen hat.

Der Coach des FCI hat aber auch großen Respekt vor den Deisenhofenern. Spielerisch erachtet er die als eine der stärksten Mannschaften in der Landesliga. Muriqi möchte dennoch ähnlich offensiv und mutig antreten, wie zuletzt bei dem 1:0 gegen Pfarrkirchen. „Ich lebe auch riskant“, sagt Muriqi lachend über seine Bereitschaft, als Trainer gegen eine der Spitzenmannschaften etwas zu wagen.

Zum Kader des Pfarrkirchen-Spiels kommt nun wieder Ivan Lipotic dazu, der seine Sperre von der Roten Karte in Hallbergmoos abgesessen hat. Er steht nun etwas unter Beobachtung, da er vor Rot auch Gelbrot kassierte und nun den Stempel des Platzverweis-Kandidaten auf der Stirn trägt. Die Sperre nutzte Muriqi auch zu Gesprächen mit dem im August aus Holzkirchen gekommenen Mittelfeldspieler. „Wenn er es jetzt nicht gelernt hat, dann lernt er es nie“, warnt der Trainer.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

Kommentare