Jagd auf das Favoriten-Duo

Einer der Hallenspezialisten: Kerim Cetinkaya (im rot-schwarzen Trikot) ist ein Favorit auf den Titel des Torschützenkönig. foto: Dieter michalek

Unterföhring - Der FC Unterföhring und der VfR Garching dominierten in den vergangenen Jahren die Münchner Hallenmeisterschaften.

Beim Turnier in Unterföhring gehört das Duo aus Landes- und Bezirksoberliga erneut zu den Gejagten.

Mit dabei sind am Samstag (Beginn 12.30 Uhr, Endspiel 18.15 Uhr) auch der Bezirksoberligist Kirchheimer SC und Kreisklassist Türk Garching. Beide setzten sich in den Vorrundenturnieren durch.

Im vergangenen Jahr qualifizierte sich der FC Unterföhring hinter dem FC Neuhadern als Turnerzweite für die nächste Runde. In Manching wurde der FCU dann aber das dritte Mal in Serie oberbayerischer Meister. Diese Erfolge der jüngeren Vergangenheit sind für den Verein eine Verpflichtung. Zum Ende der Vorrunde hielt Präsident Franz Faber eine 60-minütige Ansprache an die Trainer und Spieler. Der Budenzauber war ein Teil des Vortrages: „Die Halle stellt für den FCU etwas Besonderes dar und wir wollen weiter Titel gewinnen.“ Faber hat auch festgestellt, dass Erfolge bis hin zu den Teilnahmen an der bayerischen Meisterschaft auch Sponsoren gut zu verkaufen sein.

Deswegen wird das Team in Topbesetzung auflaufen. Mit den Hallenspezialisten Kerim Cetinkaya und Andreas Faber hat der FCU auch gleich zwei Topfavoriten für den Torschützenkönig des Turniers. Auf dem Papier hat der FC Unterföhring eine relativ leichte Vorrundengruppe. In der Gruppe A geht es gegen Türk Garching, TSV 1954 München, FC Phönix München und den SV Laim. In der Parallelgruppe teilen sich die beiden Bezirksoberligisten VfR Garching und der Kirchheimer SC die Rolle der Favoriten für die beiden Halbfinalplätze.

Der VfR wird in einer starken Besetzung anreisen und würde nach 2008 und 2009 gerne wieder zur oberbayerischen Meisterschaft nach Manching reisen. „Das Halbfinale sollte das Minimalziel sein“, sagt Co-Trainer Günter Edahl. Seine Erfahrung aus den vergangenen Jahren zeigt, dass auch die kleineren Vereine über fünf technisch gute Fußballer verfügen und deshalb in der Halle mithalten können.

In den letzten Gruppenspielen gibt es die Derbys zwischen Unterföhring und Türk Garching (15.58 Uhr) sowie zwischen dem VfR Garching und dem KSC (16.11 Uhr). Um 17 Uhr beginnen dann die Halbfinalspiele, aus denen die beiden Gewinner die Qualifikation für die oberbayerische Meisterschaft in Manching in der Tasche haben. Das Endspiel beginnt um 18.15 Uhr.

Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare