Joker Kackin leitet Pullacher 2:0-Sieg ein

- VON HANS DEMMEL Pullach/Wackersberg - Auch in der letzten Vorrundenbegegnung auf fremden Geläuf blieben die Mannen von Trainer Peter Kramer ohne Sieg. Gegen den Spitzenreiter gab es die erwartete Niederlage. Allerdings hätte die Partie bei den Münchner Vorstädtern nicht unbedingt verloren werden müssen. Verdient war der 2:0 (0:0)-Erfolg für den Tabellenführer aber allemal.<BR>

<P>Pullach war spielbestimmend, tat sich gegen die gute Hintermannschaft der Gäste jedoch schwer. Chancen waren somit eher Mangelware. Sepp Eberl hatte den Torjäger der Hausherren, Orhan Akkurt, bestens unter Kontrolle, und der zweite gefährliche Pullacher Angreifer, Mehdi Astane, war bei Martin Lindner hervorragend aufgehoben. Wackersberg konzentrierte sich verstärkt um die Defensivarbeit, hatte im ersten Abschnitt durch einige Konter sogar die besseren Möglichkeiten. Einen Kopfball von Michael Burger konnte Keeper Harald Dax gerade noch parieren. Hans Nachmann scheiterte mit einem Freistoß, und der aufgerückte Martin Lindner vergab in aussichtsreicher Position. "Mit etwas Glück hätten wir zur Pause führen können", trauerte Abwehrchef Sebastian Angermeier den vergebenen Möglichkeiten hinterher. <P>Nachdem sich auch in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit keine zwingenden Chancen für den Tabellenführer auftaten, brachte Trainer Theo Liedl Bayram Kackin (55.) für Mehdi Astane. Der Joker stach. Zunächst schob Kackin den Ball zur 1:0-Führung über die Linie. Keeper Robert Christl war die Kugel durchgerutscht. Dann wurde der Einwechselspieler im Strafraum von Martin Lindner attackiert. Schiedsrichter Felix Ruf (Wildenroth) entschied auf Strafstoß, den Christian Obermeier verwandelte. "Den kann man geben", urteilte Angermeier. Nicht einverstanden war Angermeier indessen mit einer weiteren Entscheidung des Referees in der Schlussphase. Florian Müllers Abwehraktion ahndete Ruf mit Rot. Angermeier: "Eine überzogenen Reaktion. Das war nie und nimmer ein Platzverweis." <P>SV Pullach - SV Wackersberg 2:0 (0:0). - Tore: 1:0 (62.) Bayram Kackin, 2:0 (78./ Elfmeter) Christian Obermeier. - Rote Karte: Florian Müller (SVW/88., Foulspiel. <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare