Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Joker Lajqi sticht - Glückliches 1:1 des FC Aschheim gegen Gerolfing

88 Minuten lang war es eine trostlose Partie für den FC Aschheim. Mit 0:1 lag er gegen den wahrlich nicht überragend spielenden FC Gerolfing zurück und zu allem Überfluss hatte sich mit Libero Icha Amissi auch noch die zentrale Figur der FCA-Abwehr verletzt. Bei stürmischem Wetter deutete alles auf eine weitere Pleite hin, doch dann hatte Sali Lajqi seinen großen Auftritt.

Frisch eingewechselt nahm der Routinier den Ball am Elfmeterpunkt an, drehte sich geschickt und hämmerte die Kugel zum 1:1 (0:0)-Endstand ins Netz. "Das war ein mehr als glücklicher Punkt", gesteht Trainer Christian Sedlmeier. "Schon nach der ersten Hälfte hätten wir mit 0:3 hinten liegen können."

Bei nasskaltem Wetter hatten sich 50 Fans in den Sportpark verirrt, doch leider bot sich ihnen wenig Erwärmendes. Für Unterhaltung sorgten nur zwei Dinge. Zum einen die überfallartigen Angriffe der Gäste, die zwar selten, dafür aber umso gefährlicher waren. Zum anderen der orkanartige Wind, der die Spieler oftmals wie F-Jugendliche aussehen ließ. Vom FCA kam in der ersten Hälfte nur eines: haarsträubende Fehlpässe in Serie. Gerolfing dagegen hatte bereits nach drei Minuten die erste Chance, doch Torjäger Thomas Schleyer verzog aus aussichtsreicher Position. In der Folge scheiterten die Gäste an Thomas Pietzuch (22.), am Pfosten (36.) und schließlich an den eigenen Nerven, als erneut Schleyer kläglich vergab (44.).

Entsprechend dürfte die Halbzeitpredigt von Sedlmeier eindringlich gewesen sein, allein an der Spielweise seiner Elf änderte sich wenig. Da auch die Gäste ihre Angriffsbemühungen weitgehend einstellten, bot sich - passend zum Wetter - ein trostloses Bild. Als sich beide Teams bereits mit dem 0:0 abzufinden schienen, zappelte der Ball plötzlich im Netz. Ohne den zuvor mit einer Muskelverletzung ausgewechselten Amissi schaltete die FCA-Hintermannschaft zu langsam und Hugo Lopez vollendete den ersten durchdachten Angriff nach der Pause zum 0:1. Danach setzte Sedlmeier mit der Einwechslung von Lajqi alles auf eine Karte und wurde kurz vor Abpfiff belohnt. ps

FC Aschheim - FC Gerolfing 1:1 (0:0)

FCA: Pietzuch - Amissi (65. Radzey), Yilmaz, Lindinger - Altenburger (76. Lajqi), Hartmann, Späth, Weinberger (55. Efkan), Ünlü - Boumiya, Söltl.

Tore: 0:1 Lopez (75.), 1:1 Lajqi (88.). Schiedsrichter: Fischer (TuS Großkarolinenfeld) - Zuschauer: 50.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion